WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

DIESE Rede eines Architekten wird JEDEN Hausbesitzer schockieren (!!!) Behördenzwang & Reklamelügen

Lade...

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Rocko in User Videos
71 Aufrufe

Beschreibung

1. Deutscher Bürgerschutz-Tag http://www.buergerschutz-tag.de
Nürnberg 12. Mai 2013, Gemeinschaftshaus Langwasser

Organisation: Norbert Deul, Schutzgemeinschaft für Hauseigentümer und Mieter e.V. - http://www.hausgeld-vergleich.de


Teil 3 - Preisgünstiges, energiesparendes und gesundes Bauen und Sanieren
Vortrag von Konrad Fischer, Dipl.-Ing. Architekt, Hochstadt am Main
http://www.konrad-fischer-info.de
-------- -------------------------
Themen: Bauschwindel und Pfusch mit: Aufsteigende Feuchte in nassen Wänden und Mauerwerk, Wärmedämmung, Energiesparen, Altbausanierung und Altbauinstandsetzung, Instandhaltung, Energieeffizienz, Fassadendämmung, Dachdämmung sowie Energieeinsparungsgesetz EnEG, Energieeinsparverordnung EnEV, Erneuerbare Energien Wärme Gesetz EEWärmeg/EWärmeG, Ausnahmen und Befreiungen, Bauphysik - Zielgruppe: Architekten, Ingenieure, Bautechniker, Energieberater. Handwerker, Baubehörden, Kirchbauämter, Hochbauämter, Stadtbauämter, Bauherren. Viel Spaß!

Videoaufnahmen: Konrad und Willi Fischer, Mike Eberlein
Videobearbeitung: Konrad Fischer

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Firewall7 Gesperrt Eingetragen Genau so ist es. Und wenn dann "Alu-Fenster" eingebaut werden, schafft das zustäzlich Kältebrücken und neues Kondenswasser und Wärmeverlust.
    Früher hat mal viel intelligenter gebaut. Doppelwände, gefüllt mit Lehm und Strohschnipsel.
    Das Haus hat "geatmet". Fesnter waren alle nicht dicht ! Schimmel konnte sich da gar nicht bilden. Heute hat man bis zu 3 Gummilippen am Fenster. Absolut dicht ! Der Mensch atmet Feuchtigkeit aus, so fängst schon mal an. Früher waren die Wände gekalkt, wei im Kuhstall. Solche atmende geklakte Wände haben Feuchtigkeit aufgenommen und abgegeben. Schimmel kannten Bauer damals nur vom Köäe oder Pferd oder Pferd auf Marmelade ;-)
    Und, was auch wichtig ist: Man hatte einen Holzofen. Ein schöne Infrartowäremstarhlung, die durch den ganzen Körper ging mit ihren langwelligen Freqeunzen. Heute hast du meist Zentralheizung. Da strahlt gar nichts, außer "gequältes Wasser".
RSS