WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Der Sohn eines israelischen Generals sagt die Wahrheit über Juden und Palästinenser - ähnlich wie im

Lade...

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Detlev in User Videos
83 Aufrufe

Beschreibung

Hier die letzten Minuten aus einem einstündigen Vortrag von Miko Peled mit deutschen Untertiteln.
https://www.youtube.com/watch?v=14zzj85907Y&feature=youtu.be
Den gesamten Vortrag unter dem Titel
An honest Israeli Jew tells the Real Truth about Israel
gibt es hier in englisch:
https://www.youtube.com/watch?v=etXAm-OylQQ

Miko Peled wurde in Jerusalem in einer berühmten und einflussreichen israelischen zionistischen Familie geboren.
Sein Vater war ein berühmter General in der israelischen Armee, in der Miko auch seine Zeit diente.
Als Mikos Nichte von einem palästinensischen Selbstmordattentäter getötet wurde, hätte man von dieser Familie erwartet, die Schuld den Palästinensern zu geben, aber überaschenderweise verurteilten sie den Staat Israel und seine gewaltsame Quälerei und Verfolgung, die Menschen in eine solche
Verzweiflung treibt, dass sie sich selbst umbringen.
Durch das Insider-Wissen seines Vaters in den israelischen Terror-Krieg, zusammen mit eigenen Nachforschungen, deckt Miko Peled die Israel umgebenden Mythen und die Situation in Palästina auf und verkündet eine Wahrheit, die so verdammenswert ist, dass sie viele Juden und Israel-Unterstützer nicht akzeptieren wollen.
Er öffnet den Leuten die Augen, die schon zu lange von Fake- und Des-Informationen der Mainstream-Medien geblendet wurden.

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • firewall777 Gesperrt Eingetragen Also ich weiß nicht, was ich von der Rede halten soll.
    Ich habe den Konflikt sowieso noch nie verstanden. Da leben ein paar Millionen Leute in einer sandigen wüsten Gegend und führen Krieg gegeneinander.

    Und wenn die Bombardements wirklich so zahlreich wären, dann gäbe es doch nach über 50 Jahren kaum noch Menschen dort ? Ein paar Millionen wären schnell ausgelöscht.

    Hüben wie Drüben. GAZA könnte an einem Tag platt gemacht werden mit Kind, Kegel, Maus.
    Wer liefert der Hamas die Waffen ? Woher kommen die Nahrungsmittel ? Mit welchem Geld ? Wer arbeitet dort überhaupt noch, wenn ein normales Leben in Frieden nicht möglich ist?
    Im Krieg kannste doch auch keinen Ackerbau betreiben. Das Wasser ist auch knapp dort in GAZA.
    Ich verstehe das alles nicht. Es ist einfach nur krank.
RSS