WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Markus Haintz u. Friderike in Berlin brutal verhaftet

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von wwwHumanRightFORLegislationTv in User Videos
115 Aufrufe

Beschreibung

Der Corona Staat kennt keine Gnade mehr. Demonstrationen werden aufgelöst \"dank\" der neuen Städteverordnungen. Erst Köln jetzt auch Berlin. Markus und Friderike brutal zu Boden gerissen und dann abtransportiert ... warum ?

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • wwwHumanRightFORLegislationTv Gesperrt Eingetragen "versuchter Mord".. der Polizist hat die 50 kg schwere Freundin mit solcher Wucht(stürmte auf sie zu) in Richtung einer Hausmauer geschubst, dass er es für möglich hielt und sich damit abgefunden hat das sie mit dem Hinterkopf mit solcher Wucht aufschlägt und stirbt...... (bedingter Mord Vorsatz...In USA wird unterschieden in Mord ersten Grades und 2.Grades...in AUT ist das auch Mord... In BRD.... wohl auch lt Heintz nach Absprache mit Kollegen) Okay der Tatbestand Mord wurde ja von Maas aufgeweicht bei dem Fall wo ein Rockerpräsident seine Frau Jahrzehnte lang misshandelt und gequält hat und sie ihn schließlich dann kaltblütig erschoss. (klar das die Staatsanwaltschaft-Kabinettjustiz- hier ein ev Verfahren einstellen wird, Verbrechen von Staat(sdienern) wurden und werden insbesondere... DDR USA Europa usw nicht verfolgt)
  • Tagobert Gesperrt Eingetragen "Mord" in keinem Fall. Mord setzt Planung voraus. Das ist hier nicht gegeben.
    Versuchter Totschlag... vielleicht.wir haben Zustände im Land wie 1933.
    Hätte ich das vor 3 Jahren gesagt, hätten mich alle ausgelacht.
    Seht selbst: Sie verhaften einen Rechtsanwalt
    https://t.me/TraugottIckerothLi veticker/5282
    Die POLIZEI greift sich immer zuerst die "Alpha-Tiere" bei Protestkundgebungen heraus.
    Das soll signalisieren "Euer Held ist keiner, wir nehmen den einfach mit"
    In China ist das an der Tagesordnung, im Kommunismus. Da wird auch mal von einem Polizisten
    in der Öffentlichkeit ein angeleinter Hund mit dem Knüpel brutalst totgeschlagen.
    Das Volk soll Angst haben vor der POLIZEI. Die Schafe sollen Angst haben vor den Schäferhunden.
    Es ist natürlich nicht nur Gewalt und Unterdrückung, sondern wir müssen durchschauen, dass das Propaganda ist eines Regimes, dass NIEMALS für demokratische Werte einstand.
    Die Herrscherklasse lässt sich doch vom Pöbel nichts sagen ! Wer das glaubt, lebt ine iner Märchenwelt.
    Wir sind die Unterthanen, die Befehlsempfänger, die Steuerzahler. Wenn wir brav sind und alles tun, was sie swagen, gehts uns gut.
    Wenn wir es nicht tun, dann werden wir merken, wie eng unser Freiluftgefängnis wirklich ist.
    Doch was wir hier sehen ist NICHTS gegenüber GENUA 2001.
    (Globalisierungsgegner wurde regelrecht niedergeknüppelt von der POLIZEI und schwerst verletzt, auch völlig friedliche Demonstranten).
    Solange Proteste nur von ein paar Wenigen ausgeht (prozentual zur Bevölkerung gesehen) wird sich daran auch nichts ändern.
    Und an einen Generalstreik brauchen wir gar nicht zu denken. Die meisten Leute blicken nichts, sind völlig hirngewaschen und denken in ihrer Angst, dass nur angepasst sein
    und der blanke Opportunismus (Stiefel lecken) sie retten kann. Die Rechnung wird nicht aufgehen.
  • wwwHumanRightFORLegislationTv Gesperrt Eingetragen Strafanzeigen wegen versuchten Totschlag bzw versuchte Mord an seiner Freundin wird lt RA Heintz umgehend anhängig gemacht.
RSS