WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Zeitzeugnis 2020

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Monika in User Videos
68 Aufrufe

Beschreibung

Das erste was der tiefe Staat macht, wenn Menschen gestoppt werden sollen, ist Destabilisierung. Darf ich jetzt davon ausgehen? Sollte ich mit Organhandel richtig liegen, wäre das die Erklärung für die enormen Angriffe auf mein Privatleben.
Ich beabsichtige einen Prozess zu eröffnen, der alle Beteiligten zur Verantwortung ziehen wird!
In mühevoller Arbeit habe ich nachgewiesen, das die Darstellung der POLIZEI falsch wie fehlerhaft ist!

Punkt 1
Es wurde noch am 20.02.2018 ein Schnelltest auf Drogen und Alkohol gemacht, wie Herr Rieck uns am Telefon mitgeteilt hat. Bei einem toten Menschen? Der Test wäre *negativ* ausgefallen -Aussage Polizei- Der toxikologische Bericht bestätigt diese Aussage.

Punkt 2
Polizei bietet am 21.02.2018 am Telefon vor Zeugen eine Einäscherung an mit Zusendung der Urne.

Punkt 3
Die Identifizierung von Marcus wurde uns verweigert!

Punkt 4
Marcus wird obduziert, dabei werden 8 Organe entnommen, die eigentlich zertrümmert hätten sein müssen? Laut Polizeiakte soll Marcus 40 Etagen tief gefallen sein, bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 150 km/h wäre das NICHT mehr möglich gewesen! Augen wie Mund waren bei Aufbahrung zugenäht (3 Zeugen).

Punkt 5
Der Notarzt wie der Bestatter (Audio nicht einmal von 50 Meter) geben an, die Höhe passt nicht zur Verletzung!
Angabe des Notarztes auf dem Protokoll 1. Kieferverletzung 2. rechter Fuß 3. rechtes Bein.
Der rechte Arm wird gar nicht erwähnt, obwohl es aussieht, das der Arm nach hinten weggebrochen ist. Wie schlampig ist hier insgesamt gearbeitet worden? War Marcus tatsächlich auf dem Vordach? Ich muss leider nach all den Vermerken in der Akte, die Darlegungen hinterfragen!

Punkt 6
Wir bekamen trotz Aufforderung NICHTS von Marcus Eigentum zurück, lediglich eine goldene zerstörte Taschenuhr, die auch beim Angriff auf Marcus zerstört worden sein kann.
Marcus Taschenuhr blieb um 15:13 Uhr stehen, die Todeszeit wurde mit 15:35 Uhr auf der Sterbeurkunde angegeben. Eine Wiederbelebung auf dem Vordach hat NICHT statt gefunden! Die Augen wurden nicht geschlossen, als man den Tod festgestellt haben will. Welcher Tod wurde tatsächlich auf der Sterbeurkunde vermerkt? Ein sogenannter Gehirntod?

Punkt 7
Die Polizei hat vom 20.02.2018 zu keinem Zeitpunkt mit uns als Eltern ein Gespräch geführt, vielmehr hat man uns im Februar 2018 sofort abgewimmelt, als wir zu viert in Berlin ankamen.

Punkt 8
Marcus Überführung dauerte sage und schreibe 16 Tage. ????Marcus ❤️ soll am 20.02.2018 verstorben sein, wurde am 07.03.2018 überführt, am 08.03. aufgebahrt, und am 09.03. beerdigt.

Punkt 9
Marcus wurde schon beim ersten Check in am 16.02.2018 von der Security observiert. Informationen erhielten wir NICHT wie auch keine Informationen dazu, wie lange und wann Marcus dort nächtigte. Alle Daten werden bis heute unterschlagen!

Punkt 10
Wurde der Zeuge im Aufzug befragt? Auch dazu bis heute keine Auskunft!

Punkt 11
Marcus müsste sich auf dem Panoramadach ausgezogen haben, denn vor dem \"angeblichen Sprung\" wurde er lediglich mit Hose, Pullover, Jacke wie linkem Schuh auf dem Vordach aufgefunden, bei eisigen Temperaturen. Das hieße, Marcus hätte sich vor dem angeblichen Sprung bei klarem Bewusstsein komplett entkleidet, um ohne Unterwäsche, Socken und rechtem Schuh, wie Grund Suizid zu begehen (wir wurden zu keinem Zeitpunkt befragt). Dabei soll er vorher noch alle Wertgegenstände wie Handy, Führerschein, Reisepass, Bankkarten etc., wie die abgelegte Kleidung, vorher entsorgt haben. Der rechte Schuh, wurde ordentlich geschnürt auf dem Vordach abgefilmt. Ob Marcus diesen an hatte, kann ich nicht mehr überprüfen, da alles unterschlagen wurde. Die goldene Kette wie silberne Kette ist von der Hose abgesprungen, denn sie sind nicht mehr am Hosenbund zu sehen (Foto Vordach)!

Punkt 12
Hämatome an Marcus linkem Innenarm, sind Griffmale. --Wenn das Hämatom von außen gut sichtbar ist, kommt es innerhalb von 24 Stunden nach der Verletzung zu einer roten bis dunkelroten oder violetten Hautverfärbung. Durch den biochemischen Abbau des Bluts ändert sich die Farbe nach ein bis vier Tagen zu einem tiefen Dunkelblau, um nach weiteren drei Tagen in eine grünliche Farbe überzugehen. Danach verfärbt sich das Hämatom erst in einen gelblich-bräunlichen Farbton, nach spätestens zwei bis drei Wochen ist es dann völlig verschwunden.--

Weitere Punkte wie alle Fotos auf meinem Kanal https://t.me/DerMordanMarcus einsehbar.

0163 90 51 482

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Monika Gesperrt Eingetragen Danke Martin ❤️
  • martin kröhn Gesperrt Eingetragen Durchhalten liebe Monika und lieb gedrückt ...
RSS