WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Die heimliche Umerziehung der Gesellschaft (Nicola Taubert)

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Detlev in User Videos
126 Aufrufe

Beschreibung

Vor unseren Augen und dennoch unsichtbar vollzieht sich ein schleichender Wandel all dessen, was einst sicher war. Dieser Wandel vollzieht sich in vielen Bereichen und auf allen Ebenen. Dabei wird das ursprünglich christlich-biblisch geprägte Welt- und Menschenbild unseres Kulturkreises allmählich, aber systematisch durch ein von den Vereinten Nationen entwickeltes globales Menschheitsideal ersetzt. Dass diese Veränderung nicht allein durch Medien erreicht werden kann, sondern ein tiefes Eingreifen in die nationalen Bildungs- und Erziehungskonzepte auf globaler Ebene erfordert, versteht sich von selbst. Auf welchen Wegen dies geschieht, welche unmittelbaren Veränderungen damit einhergehen und was der ideologische Unterbau dieser Transformation ist, soll hier erörtert werden.
https://www.youtube.com/watch?v=4OEo754NF4o
Es verwundert daher nicht, dass eine der Schlüsselfiguren der Erziehungswissenschaften des 20. Jahrhunderts (er hat am UNESCO-Bildungsplan mitgearbeitet), der Psychologe Benjamin Bloom, schreibt: „Der Zweck der Bildung und der Schulen ist, die Gedanken, die Gefühle und das Handeln der Schüler zu verändern. […] Ein Schüler erreicht ein Denken höherer Ordnung, wenn er nicht mehr an ein Richtig oder Falsch glaubt.“
Es geht also um ein Abrücken von den unveränderlichen christlichen Werten der Eltern und ein Hin zu einem fließenden, wandelbaren Verständnis von Wirklichkeit und Wahrheit. Hin zu einem moralischen Relativismus, der tiefer in die Umstrukturierung unserer Familie und Gesellschaft eingreift, als von den meisten wahrgenommen wird. „Total global“ ist die Vision des Welt-Kernlehrprogramms, das jede Schule und Universität weltweit umsetzen soll. Es drängt sich jedoch die Frage auf: Was ist der ideologische Unterbau dieser neuen Pädagogik?

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Tagobert Gesperrt Eingetragen Ich sehe hier aber auch einen natürlichen Prozess stattfinden.
    Das Pendel schlägt immer in die eine (extreme Richtung) aus, um dann in die andere (genauso extreme Richtung) auszuschlagen. Bis es sich dann irgendwo in der MItte einpendelt.
    "Früher war alles besser" ist eine Lüge. Viele war festgefahren, starr, autoritär und bedeutete ein starres Ordnungsprinzip. HEUTE löst sich alles auf, was bedrohlich ist und viel Zerstörungskraft hat. Am Ende aber wird Normalität einziehen.
    Wenngleich ich persönlich mit "Jesus" nichts anfangen kann, denn er ist eine sehr neue Erscheinung, so stehen doch in der Bibel verblüffend viele Wahrheiten und wir sollten Gottes Wort ernst nehmen.
RSS