WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

FALTER: Massaker am Golan

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Detlev in User Videos
89 Aufrufe

Beschreibung

Österreichische UN-Soldaten winkten syrische Polizisten in einen Hinterhalt von Schmugglern und filmten deren Ermordung. Der FALTER veröffentlicht Videos und Dokumente des bislang unbekannten Verbrechens. Das Verteidigungsministerium setzt eine Untersuchungskommission ein.
https://www.youtube.com/watch?v=nsRx2CRrk_s 
Die Story unter: https://www.falter.at/archiv/wp/massaker-am-golan

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Firewall7 Gesperrt Eingetragen Die Frage, ob sie den Hinterhalt dem syrischen Geheimdienst bzw. der Polizei hätten sagen müssen, stellt sich eigentlich nicht. Selbstverständlich ! Das waren keine Terroristen oder Kopfabschneider. Ihr Leben hätte geschützt werden müssen. Wie zynisch doch alles ist. Schätze, die österreichischen Soldaten hatten vermutlich selbst darum gebeten, abgezogen zu werden. Wie willst Du denn einen Mehrfachmord an Unschuldigen vor Dir rechtfertigen, wenn du noch normal empfindest ? Ein psychisch gesunder Mensch steigt spätestens da aus und quittiert seinen Dienst.
    Wir müssen aber auch die Wahrscheinlichkeit ins Auge fassen, wieso die "Geheimpolizisten" gerade dort entlang fuhren, auf einer sehr gefährlichen Linie und und dann auch noch mit einem gut sichtbaren, strahlend weißen großen Auto. Ein Wagentyp, den dei IS immer fährt.
    Waren dass womöglich IS-Leute, getarnt als syrische Polizeikräfte, also Selbstmordattentäter, die sich opferten, damit die UN-Soldaten abgezogen werden ? Ich halte das für möglich. Ich halte auch für möglich, dass der "Hinterhalt" mit Platzpatronen bzw. Pseudomunition geschossen hat, um eine Ermordnung vorzutäuschen. Es ist doch höchst unwahrscheinlich, dass sich ein "Hinterhalt" der IS aufbaut und dann kurz danach, wie geplant ein Tross mit Geheimdienstlern vorbeifährt. Wer glaubst sowas eigentlich ? Für mich waren das allesamt IS-Leute ! ABer vielleicht werden wir es eines Tages erfahren, was wirklich geschah und warum.
RSS