WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Pakistaner tötet seine 19-jährige Tochter

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Firewall7 in User Videos
222 Aufrufe

Beschreibung

Firewall7

"Andere Länder, andere Sitten"

Nun, wir werden uns noch wundern..
++++++++++++++++++++++++++++++++++



25 .09.15

"Gemeinschaftlicher Mord" lautet der Vorwurf der Staatsanwaltschaft. Ein Vater gesteht, seine Tochter getötet zu haben. Die Mutter des 19-jährigen Opfers hilft, die Leiche zu beseitigen. Geschehen vor acht Monaten in Darmstadt - in einem Milieu, in dem Menschen in streng religiösen Strukturen leben. Heute hat der Prozess begonnen.

Mehr Info
http://hessenschau.de/panorama/tochter-er wuergt---eltern-vor-gericht,mordprozess-gegen -eltern-100.html

Siehe auch
http://www.fnp.de/rhein-main/Gestaendnis- Vater-erwuergte-Tochter-wegen-Beziehung;art80 1,1240353

und
http://www.berliner-zeitung.de/pa norama/prozess-sote-gemeinschaftlicher-mord,1 0808334,32645412.html

und
http://hessenschau.de  /panorama/lebenslange-haft-wegen-getoeteter- 19-jaehriger-gefordert,mordprozess-darmstadt- 100.html

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Firewall7 Gesperrt Eingetragen Religion kann ein Auslöser von Geisteskrankheit sein.
    Und natürlich der Gruppendruck. Wir im Westen können uns gar nicht vorstellen, dass in anderen Kulturen die Familien das Wichtigste ist. Bei uns ist es erst mal das ICH, dann der Partner, die Partnerin, der Job, das Auto, Urlaub, Luxus und irgend wann kommt Oma, Opa, Onkel und Tante, Geschwister... Übertreibe ich ? Ich denke nicht.
    Dem Pakistaner fehlt es an Selbstwert, an Selbsterkenntnis und er kann sich nicht getrennt von der Sippe wahrnehmen. Und was du nicht hast, kannst du auch niemand geben. Wie könnte er seiner Tochter Toleranz oder gar Akzeptanz entgegen bringen, wenn er sich selbst verachtet oder höchstens eine verschwommene Vorstellung von sich selbst hat ? Soll nichts entschuldigen, aber erklären. Und so ticken natürlich viele, die in der Unterdrückung von Staat, Religion und Familie sozialisiert wurden. Wäre ihm klar, was er da getan hätte, würde er sich sofort das Leben nehmen, wenn es kein Soziopath ist.
  • Rocko Gesperrt Eingetragen Das ist echt traurig. Wie verdreht muß man im Kopf sein, das der Gesichtsverlust höher ist für eine sexuelle Beziehung der Tocher als der Mord an ihr...
RSS