WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Der 23. September 2017 und die Prophetie aus Offenbarung 12

Empfohlen

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Detlev in User Videos
628 Aufrufe

Beschreibung

Video-Seminar (90 Min.)
https://www.youtube.com/watch?v=BZ4fna0lbr4 
Viele Christen gehen davon aus, dass das Jahr 2017 große Veränderung bringen wird.
Seit Längerem verursacht - vor allem in christlichen Kreisen in den USA - eine bemerkenswerte Sternenkonstellation im September 2017 einen regelrechte „Endzeit-Hype“. Im Internet kursieren zahlreiche Videos, Vorträge und Ausarbeitungen bei denen mitunter auch die Termine von Entrückung, Wiederkunft Jesu, der Trübsalzeit usw. berechnet werden.

Was ist dran an dieser ominösen Sternenkonstellation? Ist das alles reine Spekulation? Womöglich gar Astrologie? Hysterie?
Oder ist es tatsächlich etwas, das auf Offenbarung 12,1 hinweist: „Ein großes Zeichen erschien im Himmel …“?

Martin hat sich kritisch mit dem Thema beschäftigt.
Unbedingt ansehen!

- - - - - -

Zur Ergänzung des Vortrages hier ein wichtiger Beitrag, der mir zugesandt wurde. Ralf Wlasny hat das Phänomen mit dem im Video angesprochenen Software-Programm „Stellarium“ genauer untersucht.


„Ihren Vortrag zum 23.9.17 fand ich interessant und hilfreich, um dieses Phänomen einzuordnen.

Als ich vor Wochen den Clip aus der Schweiz gesehen hatte, habe ich versucht, das dort Gezeigte an meinem PC mit dem Stellarium nachzuvollziehen. Dies ist mir aber zunächst nicht gelungen.
Die gezeigte Abfolge der Sterne und der Sonne ist so am Himmel nie und nirgends zu sehen:
Wenn die Sonne scheint, sind die Sterne nicht sichtbar! Und zur angegebenen Zeit um Mitternacht ist am Jerusalemer Sternenhimmel weder die Sonne zu sehen noch die Sternbilder Jungfrau, Löwe, Schlange ....

Erst als ich die Option „Boden“ wählte, konnte ich die Formation sehen, das heißt, man schaut virtuell um Mitternacht von Jerusalem aus „durch die Erde“ und sieht dann die Sonne - und die Sterne, wie sie auf der anderen Seite der Erdkugel für uns dann wegen der Sonne unsichtbar stehen. Diese Formation ist also ein Zeichen, das man nie am Himmel sehen, sondern nur mit Hilfe von Stellarium simulieren kann.

Es ist also - wie Sie ausgeführt haben - keines der sichtbaren Zeichen für die Wiederkunft oder Entrückung. So gesehen ein verborgenes Zeichen, das sich nur in der Sternensimulation zeigen lässt. Für uns dann aber ein Hinweis, dass Gott etwas tun will, das den Feind in Aufruhr versetzt.

Durch ihre Auslegung hat sich für mich nun das Rätsel um den 23.9. geklärt.
Danke.

Mit freundlichen Grüßen
Ralf Wlasny“

- - - - - -

Quellen:

Animation der Sternenkonstellation:
YouTube Kanal von Daniel Zysset: zyssetd
www.youtube.com/channel/UCBX3l1rUAYNJCuMb0IosEGw
www.endzeitreporter.ch

Film-Ausschnitt:
„Decoding The Book of Revelation”
“Three Angels Messages” mit Doug Batchelor
www.youtube.com/watch?v=BB1plKMLiBE

Sternbild Schlangenträger mit Schlange:
www.youtube.com/watch?v=dWnNI5Nv4EM
Vard O

Sternkarten:
www.sternwarte-kraichtal.de

Sonstige Abbildungen:
www.bigstockphoto.de
www.pixabay.de
www.wikipedia.org
www.wikipedia.com.br

Bild mit Löwen (am Ende)
Prophetic Art of James Nesbit
Lizenz durch James Nesbit. Anderweitige Verwendung nicht gestattet.
nesbit.com / www.facebook.com/jamesnesbitar t

Weitere Quellen:
www.youtube.com/watch?v=FUXyfRiw6ic
www.youtube.com/watch?v=09WKwqGNrcI
www.erfministries.com
www.postscripts.org
http://september2015.com

Prophetische Eindrücke von Kat Kerr:
Buchauszüge von Kat Kerr zitiert aus dem Buch „Das Reich, die Kraft und die Herrlichkeit“ von Martin Baron:
www.gottes-haus.de/specials/reich-kraft-herrlichkeit

Weitere Informationen zu aktuellen Prophetien:
www.gottes-haus.de/specials/ein-geistlicher-tsunami

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video
RSS