WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Gehirntumor durch Handynutzung, Italiens erstes Urteil war schon 2010!!!

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von chris in User Videos
56 Aufrufe

Beschreibung

Ende April 2017 ging durch die Medien, daß es erstmals eine Gerichtsbeschluß in Italien gegeben hat, welches den Zusammenhang zwischen intensiver Handynutzung und einem Gehirntumor bestätigt. Der erste Fall war bereits 2010 und seit dem gibt es neue Fälle: http://ul-we.de/italien-urteil-zu-handy-und-g ehirntumor-ist-jetzt-rechtskraftig/ In diesem Beitrag kommt Innocente Marcolini selber zu Wort und erzählt seinen Leidensweg. Heute klagt er mit weiteren Betroffenen gegen den italienischen Staat und die Grenzwerte: http://ul-we.de/category/faq/gerichtsurteile/

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Tagobert Gesperrt Eingetragen Und auch da wird es Deppen geben, die sagen "Ich telefoniere ja nicht soviel, wie der da"
    Dass die Strahlung rund um uns herum täglich stärker und massiver wird, ist ebenfalls ausschlaggebend für Krebserkrankungen.
    Wir müssen endlich darum kämpfen, strahlungsfreie Wohngebiete und Arbeitsplätze zu bekommen. Das geht so nicht weiter.
    Übrigens, Menschen die an Einflugschneisen leben (Flughäfen) werden täglich geröngt.
    Viele Piloten schalten ihr Radar zu spät ab. Schaut euch mal die Leute dort an. Ich habe das getan. Ich habe kaum jemand mit 50+ getroffen, der nicht irgendwie deformierte Beine hatte, am Rollator lief oder extrem krank aussah. Gruselig war das.D a fragt man sich doch, wieso die dort wohnen und wohnen bleiben. Vermutlich anfangs interessiert es sie nicht und wenn sie dann arbeitsunfähig werden, fehlt das Geld für einen Umzug. Nur so kann ich mir das erklären.
  • chris Gesperrt Eingetragen Berufungsgericht Turin bestätigt den Zusammenhang zwischen Handynutzung und Gehirntumoren. Damit bestätigte das Gericht in seinem am 13. Januar 2020 veröffentlichten Urteil (904/2019 vom 3.12.2019 , Romeo gegen INAIL) die Entscheidung des Tribunals von Ivrea aus dem Jahr 2017 in vollem Umfang.
    https://www.diagnose-funk.org/publik ationen/artikel/detail&newsid=1516,,,(Wenn der link sich nicht öffnet, die Leerzeichen schließen)
RSS