WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Wie die Asyleinwanderung Deutschland zerstört

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Detlev in User Videos
38 Aufrufe

Beschreibung

Wie geht es weiter mit Deutschland ?
https://www.youtube.com/watch?v=5Z_s5C75vVU 
Wir erleben gegenwärtig einen einmaligen Vorgang in der jüngeren Weltgeschichte. Europa wird von Menschenströmen aus der islamischen und afrikanischen Welt überzogen. Allen voran Deutschland ist das Ziel dieser Ströme. Eine moderne Völkerwanderung hat sich in Gang gesetzt. Es ist fast nicht möglich, die ganze Asylthematik und die damit einhergehenden Ereignisse, Zahlen, das Verhalten von Politik und Medien und all die Aufwühlungen in diesem Rahmen angemessen, oder gar lückenlos wiederzugeben.
Im Jahre 2014 erklärte Joachim Gauck in Indien öffentlich, dass ,,in Deutschland Platz wäre" und lud eigenmächtig und im Handstreich somit den ganzen indischen Subkontinent nach Deutschland ein. Ein ähnliches Verhalten und vergleichbare Aufrufe der Eliten dieser Bundesrepublik, waren in den letzten Monaten und Jahren immer wieder zu beobachten.
Folgerichtig unternahmen die etablierten Parteien der Bundesrepublik auch nichts, um diese Invasion einzudämmen, oder gar zu beenden. Im Gegenteil: Ende August 2015 ließ Berlin verkünden, dass Syrer direkt nach Deutschland könnten, unabhängig davon, ob sie in einem anderen Staat zuerst den Boden der EU betreten haben. Damit hebelte die Merkel-Regierung das Dublin-Abkommen aus und der Ansturm von Asyleinforderern verschärfte sich nochmal.
Bei Abschiebungen verhält sich die Bundesregierung gleichermaßen: Nur etwa 2% der Asyleinforderer sind bleibeberechtigt. Trotzdem erfolgen keine Massenabschiebungen. Im Mai 2015 belief sich die Anzahl der abgelehnten Asylbewerber in der Bundesrepublik auf 700.000. Ein Wert der in den folgenden Monaten massiv ansteigen sollte. Asylverfahren wie in der Schweiz, in der in 48 Stunden über den Asylantrag entschieden wird, lehnt die Bundesregierung ab. Die Strategie lautet: ,,So lange im Land halten wie möglich".
Im Zusammenhang damit hat die Bundesrepublik einen ganzen Schwall von rechtlichen Schlupflöchern geschaffen, damit keine Abschiebungen stattfinden. Dieses System hat in der Praxis zur Folge, dass 20-30% der 98% der abgelehnten Asyleinforderer trotzdem unbegrenzt in der Bundesrepublik bleiben können.
Es besteht also:
1. Ein klares Interesse der Bundesrepublik, möglichst viele Menschen als fremden Kulturen nach Deutschland zu holen.
2. Es besteht kein Interesse der Bundesrepublik, die Menschenströme einzudämmen oder gar zu beenden.
3. Es besteht kein Interesse schnelle Asylverfahren einzuführen oder Massenabschiebungen durchzuführen.
4. Es besteht ein aktives Interesse, so viele Einwanderer fremder Herkunft wie möglich in Deutschland zu behalten und diese hier sesshaft zu machen.

Alle Videos die sich auf diesem Kanal befinden, können gerne jederzeit und ohne Nachfrage kopiert, erneut hochgeladen und verbreitet werden.

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video
RSS