WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Die Ideologie der Zerstörung

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Firewall7 in User Videos
140 Aufrufe

Beschreibung

Firewall7
Es hat den Anschein, dass die ägyptische Führung den Durchblick hat, was mit "Terror" bezweckt werden soll und es scheint, der ägyptische Präsident hat die höhere Vernunft.
Doch seht bei ab Min 4:50 macht er das Route-Zeichen, das Illuminatenzeichen der Doppelzüngikeit ? Zwei Pyramiden aneinander gelegt. Zufall ? Nur eine Geste ohne Symbolik ? Was denkt ihr dazu. Mir kommt das ziemlich seltsam vor. Wenn ich mein Beileid bekunden müsste auf einer Trauerfeier, würde ich die Hände nicht so halten.

Rede des ägyptischen Staatspräsidenten Abdel Fattah al-Sisi
bei der Trauerfeier für die Opfer
des Anschlags auf eine Kirche in Kairo


Ich möchte mein Beileid nicht nur unseren Bürgern christlichen Glaubens und der ägyptischen Kirche mit seiner Heiligkeit, dem koptischen Patriarchen, an der Spitze, sondern dem ganzen ägyptischen Volk ausdrücken. Der Terroranschlag war nicht nur ein Angriff auf die Christen Ägyptens und ihre Kirchen, sondern auf alle Ägypter.
Es ist den Sicherheitsdiensten gelungen, den Attentäter zu identifizieren. Es handelte sich um einen 22-jährigen Selbstmordattentäter, der sich in der Kirche befand und sich selbst mit einem Sprengstoffgürtel gesprengt hat. Es war keine Sprengstofftasche Der Attentäter hieß Mahmud Schafik Mohamed Mostafa. Es wurden noch 3 Hintermänner und eine Frau festgenommen, nach zwei weiteren Verdächtigten wird noch gefahndet. Die Leichenteile des Attentäters wurden die ganze Nacht von den Sicherheitskräften eingesammelt. Ich erkläre hier diese Informationen als offiziell gesichert.

Die Opfer des Attentats sind Opfer des ganzen ägyptischen Volkes, und nicht nur der ägyptischen Christen. Es ist eine Bankrotterklärung der terroristischen Organisationen und ein Akt der Verzweiflung, weil es ihnen immer wieder nicht gelingt, Ägypten zu destabilisieren und die Loyalität der Ägypter zu ihrem Staat und Land und den nationalen Zusammenhalt des ägyptischen Volkes zu schwächen. Sie machen sich seit drei Jahren Hoffnungen, dass die Ägypter durch Terroranschläge, Wirtschaftskrisen und einen Lügenkrieg gegen den ägyptischen Staat ihren nationalen Zusammenhalt verlieren.
Sie sind an der Solidarität der Ägypter und ihrer Heimatliebe gescheitert. Die Ägypter haben die Pläne dieser Organisationen zum Scheitern gebracht. Dieser Terroranschlag zeigt, wie verzweifelt die Terrororganisationen sind. Sie überschritten damit alle roten Linien. Aber sie werden wie immer an den Zusammenhalt der Ägypter scheitern. Nicht einmal mit der Zerstörung von 75 Kirchen ist ihnen gelungen, einen Keil zwischen den Christen und Muslimen in Ägypten zu treiben oder an der Loyalität der Christen zu ihrer Heimat zu rütteln.

Dieses feige Attentat wird vom ägyptischen Staat eine angemessene Antwort finden. Ich appelliere an das ägyptische Parlament und die ägyptische Justiz, die nötigen Gesetzesänderungen in die Wege zu leiten, um eine effektivere Terrorismusbekämpfung zu ermöglichen. Die jetzige Gesetzeslage in Ägypten verhindert eine effektive Bekämpfung von Verbrechen dieses Ausmaßes, das den gesamten ägyptischen Staat und die Infrastrukturen des Landes zum Sturz bringen will.

Der ägyptische Staat hat große Erfolge im Kampf gegen den Terrorismus vor allem in Sinai erzielt. Das Ausmaß des Erfolges wird noch bekannt gegeben. Der letzte Terroranschlag ist kein Versagen der ägyptischen Sicherheitskräfte, die unter Bewahrung der rechtsstaatlichen Standards arbeiten müssen, sondern ein Akt der Verzweiflung vonseiten der Terroristen, die in Sinai schwere Niederlagen hinnehmen mussten.
Die Ideologie des Hasses, der Gewalt und der Zerstörung hat in Ägypten keine Zukunft und ist mit der ägyptischen Kultur und den geistigen Werten des ägyptischen Volkes unvereinbar. Die ägyptische Kultur und Tradition ist eine Kultur des Friedens, des Aufbaues und des religiösen und sozialen Zusammenhalts. An der Kultur und dem Volk Ägyptens werden alle Terroristen scheitern.

Es ist ein Anschlag, der uns wehgetan hat, aber uns nicht erschüttern kann. Der ägyptische Staat ist fest entschlossen, den Terrorismus zu besiegen und er wird in diesem Kampf durch den tief verwurzelten Zusammenhalt der Ägypter siegreich bleiben.

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video
RSS