WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Reichsbürgerlüge aller Medien und Pressevertreter in Reuden über den Staat UR am 25.08.2016

Empfohlen

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Detlev in User Videos
1,112 Aufrufe

Beschreibung

Wie in dem MDR Interview zusehen ist sagen ALLE anwesenden das sie keine Reichsbürger sind. Trotzdem berichteten zahlreiche Medien und Pressevertreter das die Anwesenden Reichsbürger sind und waren.
https://www.youtube.com/watch?v=ms5lc09htR8&app=desktop
Der einzige Grund ist einfach zu erklären es handelt sich um eine vom Verfassungsschutz und anderen Geheimdiensten gesteuerte Propagandaaktion um den Einsatz der Polizei und Spezialeinsatzkräften zu rechtfertigen. Welcher am 25.08.2016 in Sachsen Anhalt, Burgenlandkreis, Bezirk Eltseraue, Ortsteil: Reuden im Staat UR sich abspielte.

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Tagobert Gesperrt Eingetragen Der Mann hat leider nicht ganz Recht.
    Denn er weiß offenbar nicht, dass es niemals eine "Entnazifizierung" gegeben hat.
    Adenauer hat das verhindert, weil man ja die Altnazis irgend wie in "Lohn & Brot" bringen musste. Nach eine Entnazifizierung hätte man diese Leute nicht beschäftigen können !
    Aber sie waren enorm wichtig, weil es hauptsächlich Verwaltungsfachkräfte waren, die dann halfen, das Land wieder neu zu strukturieren, damit es eine öffentliche Ordnung nach dem Krieg gab. Ergo dürfen Sie heute noch Nazigesetze anwenden !
    Die Autobahnen wurden ja auch nicht zerstört, nur weil sie Hitler mal bauen ließ.
    Die A8 hat in weiten Teilen immer noch Betonplatten als Belag, die Hitler verlegen ließ.
    Ich finde, das ist wichtig zu wissen.
    Worüber man sich aber tatsächlich beschweren kann ist, dass uns nicht gesagt wird, dass wir nur Seerecht und Handelsrecht hier haben, also in einem kapitalistischen Korporatismus leben und es keine "Staatlichkeit" gibt, keine Souveränität in vollem Umfange.
RSS