WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Diese Frau ist wirklich eine Bereicherung für uns - Sängerin Efe May: Starke Frau mit starker Stimme

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Tagobert in User Videos
112 Aufrufe

Beschreibung

https://youtu.be/iClFCVkZvNo

Efe May aus Nigeria ist ganz schön rumgekommen. Sie kam von verschiedenen Millionenstädten in die Pfälzer Provinz. Die erste Ehe mit einem Deutschen geht in die Brüche, aber die passionierte Sängerin ist nicht leise geworden...

Landesschau Rheinland-Pfalz-Kanal abonnieren unter: http://x.swr.de/s/lsyt.

Willkommen auf dem YouTube-Kanal der Landesschau Rheinland-Pfalz. Hier erwarten Sie Highlights unserer Sendung. Portraits, Reportagen, Dokumentationen, Kunst, Kultur, Ratgeber! Wir haben tägliche Updates auf dem Kanal. Abonnieren Sie uns, wenn Sie nichts verpassen wollen.

Mehr Landesschau:
Offizielle Homepage: http://x.swr.de/s/129n
Facebook: https://www.facebook.com/landesschau


Mehr SWR Heimat: Instagram: https://www.instagram.com/swr_heimat_rp/
#SWR,
#Landesschau,
#Efemay
#SWRHeimat

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Tagobert Gesperrt Eingetragen Wir haben relativ viele aus Nigeria, aber auch aus Ghana bei uns.
    Ich möchte den Beitrag verlinken, weil die so süss ist, so absolut sympathisch, offen, nicht eingebildet und schön singen kann und hier glücklich geworden ist (Rheinland Pfalz)
    Und den Typen in Berlin das war bestimmt so ein Mannstyp von der Art, die sich auch Frauen aus Thailand holen, weil sie sie dominieren wollen. Das hat aber nicht lange geklappt.
    Afrikanische Frauen, das mag regional unterschiedlich sein, sind meistens "gute Mamas" und "starke Frauen". Selbstbewusst, aber nicht aufdringlich und laut.
    Natürlich wäre es besser, sie könnten in ihrer Heimat bleiben und glücklich leben.
    Aber wenn sie dann hierher kommen, sind sie eine Bereicherung. Ein Afrikaner hat mich mal in iener Tankstelle bedient. Der war aber auch zack. Hat genau zugehört, was ich will und ist dann ins Lager gerannt, um es zu holen, war freundlich und hat sehr korrekt mein Restgeld gezählt und hingelegt. Das hat mich beeindruckt. Wir haben ein völlig falsche Bild von Afrika glaube ich. Weil die Menschen dort arm sind und in Lehmhütten wohnen, in Slums, viele Kidner haben, auf dem Boden hocken und ihre verbeulten Blechschüsseln mit Erde oder Schmutzwasser waschen, sind sie noch lange nicht primitiv. Sie können die Umstände dort nicht ändern. WO bekommst du Baumaterialien her ohne Geld ? Wie willst du eine Straße bauen, wenn es die Regierung nicht macht ? Wenn du keine Werkzeuge hast.
    Ich habe mal Afrikaner gesehen in einer Doku. Das ist gut 30 Jahre her.
    Das waren Jungs, die einen Motorschaden eines Autos repariert haben. Ob ihr es glaubt oder nicht, die haben alte Konservendosen mit irgendeiner Masse gefüllt, wei Beton, Zement oder so was, habe die geschliffen, gebohrt, gemacht und getan (als Kolben verwendet).
    Und der Motor lief ! Zwar war er laut und schepperte, aber der Motor lief !
    Sie sind erfinderisch in der Not. Und sie sind auch nicht faul !
    Sie sind nur nicht so dressiert wie wir und leben nicht nach der Uhr, nach vorgebener Zeit.
    Für sie ist Arbeit nicht "Lebenszeit gegen Geld tauschen". Sie arbeiten lieber, wenn sie arbeiten wollen und nicht, weil sie müssen. Die verstehen uns auch in dieser Beziehung nicht.
    Die verstehen auch nicht, wieso an jedem Haus ein Zaun sein muss. Das finden die komisch.
    Und im Grunde ist es auch komisch. Dieses Besitzdenken und abschotten ist so typisch für den Westen. "Mein Grundstück, mein Haus, mein Boot, mein Mann, meine Frau, mein Kind, mein Hund"
    Afrikaner machen viel gemeinsam und teilen, was sie haben mit ihren Freunden. Das ist völlig normal.
RSS