WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Rückholaktion (Jüngste Gericht) Tier Mensch unaufhaltsam Prof Dr C Erlhof

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von wwwHumanRightFORLegislationTv in User Videos
75 Aufrufe

Beschreibung

1
PBME
PLANETARE BEWEGUNG FÜR MUTTER
ERDE
PMME - PLANETARY MOVEMENT FOR MOTHER
EARTH
MPPM - MOVIMIENTO PLANETARIO POR LA
PACHAMAMA
13. Info-Brief, April 2018
Der Moment der Wahrheit ist da:
Geschwächte Ozonschicht lässt kosmische Strahlung
durch -
das irdische Leben geht ein. Beweis erbracht, Gründe
geklärt.
Was nun?
Claudia von Werlhof (1)
Tödliche kosmische Strahlung erreicht die Erdoberfäche2
Es gibt seit dem 4.4.2018 kein Vertun mehr. Jenseits aller offiellen
Behauptungen und Spekulationen über einen funehmenden CO2-Ausstoß als
Bedrohung für das Erdenleben liegt nun der Gegenbeweis vor. Die wirkliche
Bedrohung des Lebens ist die tödliche ultraviolette kosmische Strahlung, die
infwischen die Erdoberflche erreicht, weil die Ofonschicht sie nicht mehr
aufhalten kann.
Das bedeutet, dass sich ein Teil der Atmosphlre, das berühmte und einfigartige
Blau des Planeten Erde, von dem alle Kosmonauten schwlrmen, im Profess der
Aufösung befindet. Die Atmosphlre bietet damit den Schutf nicht mehr, für den
sie im Laufe des Erdenlebens entstanden ist. Konkret gesagt ist die Ofonschicht
im Verschwinden, die für diesen Schutf verantwortlich ist. So ist schon einmal am
Ende des Perm vor 250 Mio. Jahren fas alles Leben auf Erden ausgestorben, weil
nichts mehr wuchs. Das sogenannte „Große Sterben“ hatte damals
wahrscheinlich denselben Grund (Gabbattis 2018).
Es sind heute auch nicht nur die berüchtigten Ofonlöcher über der Antarktis und
infwischen auch der Arktis, die ein Problem darstellen und wider Erwarten keine
Anstalten machen, sich fu schließen (Titfe 2018), sondern die Ofonschicht ist
infwischen auch generell so geschwlcht (Dönges 2017), dass sie die kosmische
Strahlung auch anderswo durchllsst. Dass dies möglich sei, wurde bisher immer
bestritten.
Überbringer der horrenden Botschaft ist Dr. Marvin Herndon fusammen mit
Raymond Hoisington und Mark Whiteside, die ihre entsprechenden
Forschungsergebnisse soeben im Journal of Geography, Environment and Earth
Science International, 14 (2): 1-11, 2018, Article no. JGEESI.40245 veröfentlicht
haben unter dem Titel: „Deadly Ultraviolet UV-C and UV-B Penetration to Earth´s
Surface: Human and Environmental Health Implications“ – auf Deutsch:
„Tödliche Ultraviolet-C- und -B-Durchdringung bis fur Erdoberflche: Bedeutung
für die menschliche Gesundheit und die der Umwelt“
In ihrem Artikel erllutern die Autoren, dass UV-B-Strahlung ein „Stressfaktor“ ist,
der das Überleben und Wachstum von Organismen in Meer- und Süßwasser
negativ beeinfusst, f. B. das Plankton, sowohl in seiner Form als pfanfliches
ebenso wie tierisches. Damit ist die Nahrungsgrundlage der Meeres- und
allgemein Wasserbewohner geflhrdet. UV-B kann darüber hinaus die
Photosynthese beeintrlchtigen, das Wachstum und den allgemeinen
Metabolismus der Unterwasserwelt, es kann die Korallenrif-Gemeinschaften
stören und durch Korallenbleiche ferstören sowie fu einer Genom-Instabilitlt von
Pfanfen führen. UV-Strahlung ist aber auch an Land, f.B. generell für Blume
schldlich, weil es deren biologische und chemische Umgebung verlndert.
Nadelblume können bei UV-B-Strahlung defifiente Pollen hervorbringen und in
ihrer Fortpfanfung gestört oder gar steril werden. Die Giftigkeit von UV-B ist
bekannt. Sie gilt auch für alle anderen Lebewesen.
UV-C, wiederum, hat f.B. tödliche Efekte für Insekten und Mikroorganismen. Es
führt sogar fu einem programmierten Zell-Tod bei Pfanfen. Bei Ratten ruft es
Zell-Schlden hervor, bei Menschen, je nach Dauer der Bestrahlung, mindestens
Hautschlden.
In der Ankündigung der Veröfentlichung heißt es fusammenfassend - Anfang des
Zitats (Übersetfung):„Es wird allgemein davon ausgegangen, dass die atmosphlrische Ofonschicht
die tödlichen Anteile der Solarstrahlung, wie UV-C und das meiste der UV-B-
Strahlung, sperrt und am Erreichen der Erdoberflche hindert. Eine kürflich
erschienene wissenschaftliche Arbeit stellt diese Annahme in Frage.
Die Arbeit von J. Marvin Herndon, PhD, von der Transdyne Corporation, Raymond
D. Hoisington von iRay SpectraMetrics, und Mark Whiteside, MD, MPH, einem
Medifiner des Gesundheitsministeriums von Florida, die diese Woche im ´Journal
of Geography, Environment and Earth Science International´ erschienen ist,
bestltigt die von der NASA im Jahr 2007 veröfentlichten, danach aber nicht
weiterverfolgten Beweise.”
Die NASA wußte seit Jahren Bescheid
“Vor elf Jahren haben Wissenschafer der NASA die ersten Beweise veröfentlicht,
die darauf hindeuten, dass die UV-C und UV-B-Strahlung die Ofonschicht
durchdringen und die Erdoberflche erreichen, und diese Beweise wurden nun
von Herndon und seinen Koautoren bestltigt. Nachdem die Arbeit von D’Antoni
und anderen aus dem Jahr 2007 feigte, dass im Widerspruch fu Ethikprotokollen
UV-C and UV-B-Strahlung die Erdoberflche erreicht, hat die NASA trotf der
schwerwiegenden Konsequenfen ihrer eigenen Mes.

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • wwwHumanRightFORLegislationTv Gesperrt Eingetragen Der Text in der Beschreibung hat sich komischer Weise mit vielen Fehlern kopiert gelinkt, aber genau betrachtet passt es zum Inhalt des Textes, das große Sterben das kommen wird. Ich glaube nicht das es sich um eine Wissenschafts Lüge handelt wie sie es im Mittelalter von Kirchlicher Seite immer gemacht haben die Schurken(Pharaonisch Blutlinie) Diesmal wird Ihnen der Bunker auch nichts mehr nützen, die Strahlung(Skalawellen, Microwellenstrahlung Prof Dr Ing Meyl Kosmische Strahlung) geht durch alles :-) Prof Dr Dr Sall hatte Recht, die Wüste Erde wird entstehen ohne jegliches Leben.
  • wwwHumanRightFORLegislationTv Gesperrt Eingetragen Vielleicht auch deshalb die Bunker der Eliten, sie wollen noch überleben. Uns Schläfer sie scheibchenweise mit Microwellenstrahlung, Radioaktiver Strahlung, Chemtrails und Maske ein
RSS