WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Widerlichste Werbung für Kinderklau durch Jugendämter

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Firewall7 in User Videos
243 Aufrufe

Beschreibung

Firewall7
Dieser gestellte Film ist einfach nur widerlich.
Die Darstellerin gehört eher in einen Pornostreifen. So angeschmiert und tätowiert und fast hüpfen ihr noch die Möpse aus der Bluse...igitt.
Totale Fehlbesetzung. Das Kind fühlt sich auch nicht wohl ....
Ich finde solches "Bürgerfernsehen" das der Erziehung dient, der Indoktrination einfach nur widerlich und primitiv.

Selbstverständlich sind Jugendämter bzw. solche Sozialbehörden wichtig und selbstverständlich müssen die manchmal hart durchgreifen, wenn Eltern drogenabhängig sind oder Missbrauch geschieht usw.
Doch ich schätze, von 100 Einsätze und damit verbundener Kindesentzug sind vielleicht davon nur 70 % berechtigt gewesen.
Der Rest dient der "Kinderschutzindustrie"
und als politisches Instrument für renitente BRD-Verweigerer.
+++++++++++++++++++++++++++++ ++++++++


Im Jugendamt taucht ein kleiner Junge ganz alleine auf und beschwert sich. Er ist auf der Suche nach einer neuen Familie. Was ist bloß bei dem Jungen zu Hause passiert?

►Alle Fälle von Auf Streife im Abo!
http://bit.ly/AufStreifeAbonnieren

►Klin ik am Südring auf YouTube
http://bit.ly/2zQTqSF

►Die Ruhrpottwache auf YouTube
http://bit.ly/2iKM3Jn

►Ganze Folgen von „Auf Streife“
http://bit.ly/AufStreifeGanzeFolge

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Tagobert Gesperrt Eingetragen Und damit das mit dem "Kinderklau" besser klappt und auch nach außen "vertretbar" erscheint, (es hat ja nicht immer politische Gründe) hält man Familien oder Alleinerziehende ganz gezielt finanziell kurz mit HartzIV. Hier weiterlesen.
    https://www.gegen-hartz.de/news   /so-viele-hartz-iv-kinder-in-pflegefamilien- wie-noch-nie?utm_source=newsletter&utm_medium =email&utm_campaign=pflegekinder
RSS