Achtung, leider gibt es im Moment Probleme mit unserem Player. Bitte etwas Geduld, wir arbeiten daran.
WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Über 10.000 Menschen marschieren nach Mord an afrikanischem Straßenverkäufer durch Florenz

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Rocko in User Videos
65 Aufrufe

Beschreibung

Tausende von Menschen haben sich am Samstag in Florenz versammelt, um an Idy Diene zu erinnern, jenen senegalesischen Straßenverkäufer, der am Montag der Vorwoche in der toskanischen Stadt erschossen wurde. Die Kundgebung wurde von der senegalesischen Gemeinde in der Toskana organisiert und von über 10.000 Menschen besucht, so die lokalen Medien. Senegalesen und Italiener marschierten gemeinsam durch das Stadtzentrum, um zur Vespucci-Brücke zu gelangen, wo Diene getötet wurde.

Die Demonstranten sangen "Stopp Rassismus" und "Gerechtigkeit, Gerechtigkeit". "Ich habe noch nie in einem Italien gelebt, wie wir es in letzter Zeit erlebt haben. Denken Sie daran, dass die Menschen, die das Meer überqueren, es nicht zum Spaß machen", sagte ein Demonstrant.

Dario Nardella, der Bürgermeister von Florenz, nahm ebenfalls an dem Marsch teil und kündigte an, dass die Stadt Florenz einen Tag der Trauer für Diene abhalten werde.

Ein 65-jähriger italienischer Staatsbürger namens Roberto Pirrone wurde als Hauptverdächtiger für die Ermordung des 53-jährigen Diene verhaftet. Die Polizei erklärte, dass Pirrone sechs Schüsse auf Diene abgefeuert hatte. In seiner Wohnung hinterließ er einen Abschiedsbrief, als er mit seiner Waffe die Wohnung verließ. Darin äußerte er wegen finanzieller Nöte Suizidgedanken. Nach seiner Verhaftung erklärte er, dass er, anstatt sich selbst zu töten, ins Gefängnis gehen wollte und ging hinaus, um die erste Person zu töten, die er auf der Straße traf. Der senegalesische Verkäufer soll demnach zufällig zum Opfer geworden sein.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf YouTube aktivieren.





Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800  /about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Firewall7 Gesperrt Eingetragen Ja klar, das wird gleich zum Politikum hochstilisiert. Was soll die Demo bringen ? Solche Dinge geschehen einfach. Ob es weiße Opfer gibt oder schwarze Opfer. In einer gewaltbereiten, durchgeknallten Welt, kannst du jeden Tag Opfer eines Wahnsinnigen werden oder eines bezahlten Auftragmörders. Das ist furchtbar und tragisch, aber das ist nun mal so. Es gibt keine Sicherheit. Und die Demo macht ihn leider auch nicht wieder lebendig.
RSS