WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

„Wir brauchen die EU nicht!“ - Mogherini im Belgrader Parlament minutenlang niedergebrüllt

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von chris in User Videos
181 Aufrufe

Beschreibung

Einen rauen Empfang erlebte heute die EU-Außenbeauftragte, Federica Mogherini, im Belgrader Parlament. „Serbien und Russland, wir brauchen die EU nicht“, hallt es durch Raum, während Mogherini ihre Rede beginnt. Doch der lautstarke Protest serbischer Oppositionspolitiker, bei denen es sich hauptsächlich um Nationalisten handelt, reißt nicht ab. Minutenlang wird die Diplomatin niedergebrüllt.

Einige der Beamten halten Plakate: „Serbien, trau Brüssel nicht!“ Einige Zeit ignorierte Mogherini den Protest. Dann spricht sie direkt zu den EU-Gegnern: „Wenn Sie glauben, dass mir das zu viel wird, dann haben Sie sich verrechnet. So weit ich weiß, haben Sie eine lange Wahlkampagne durchzustehen. Vielleicht schonen sie Ihre Stimmen lieber, um mit Ihren Bürgern sprechen zu können.“

Anschließend warb sie für eine weitere Annäherung des EU-Wunschkandidaten an Brüssel und erklärte, dass Serbien als Brücke zwischen Ost und West fungieren könnte. „Die Europäische Union könne ohne Serbien niemals vollständig sein“, so Mogherini.

In der serbischen Nationalversammlung sind 86 der 250 Sitze auf sechs Oppositionsparteien verteilt. An dem Protest beteiligten sich auch Abgeordnete der rechtsextremen Dveri. Abgeordnete der Serbischen Radikalen Partei nahmen ebenfalls teil. Dessen Vorsitzender rief im Vorfeld zu einer Protestaktion gegen Mogherinis Auftritt auf, da sie laut ihm eine Politik für den Kosovo und die Albaner zu Lasten Serbiens verfolge.


Mogherinis Belgrad-Besuch ist Teil einer viertägigen Balkan-Reise. Sie besuchte am Donnerstag Montenegro, wo sie vor einem halbleeren Parlament sprechen musste, da die Opposition zum Boykott ihrer Rede aufrief. Dort warb sie für einen zügigen NATO-Beitritt der Republik.


Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800  /about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • firewall777 Gesperrt Eingetragen haha....herrlich ! Eine tolle Entwicklung. Die Menschen auch dort haben es verstanden.
    NATO bedeutet
    "NATOD" und "dafür bezahlen"
    die NATO wird bald überall wie sauer Bier gehandelt. Vor allem, nachdem Trump angekündigt
    hat, die Kosten für die NATO anders zu verteilen ☺
    Ich bin glücklich über diese Entwicklung.
    Die alten Kräfte spüren nun den Wind der der NEUEN ZEIT.
    Die Naturgesetze werden IMMER gegen unnatürliche Entwicklungen ansteuern und land zurück erobern. Um es mit den Worten von Christian Anders (Lanoo) zu sagen:
    "Der Mensch soll nicht über den Menschen herrschen"

    Jawoll ! Wenn niemand herrschen will, muss sich auch niemand verteidigen und wird niemanden angreifen. So einfach ist das. Aber wir haben es heute ja nicht mehr mit Politikern zu tun. Heute treten "Manager und Business-Leute" in den politischen Vordergrund.
    Die Welt ist so verkommen und korrupt geworden, weil alles käuflich ist. Außer die Wahrheit. Die ist nicht käuflich und deshalb schweigt sie niemals.
RSS