WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Hohle Erde - NASA Aufnahmen

Empfohlen

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von in User Videos
733 Aufrufe

Beschreibung

Link zum video:
https://youtu.be/V-jVWQbIpfk
Teil 04von26

Beschreibung :
VIDEO PLAYLISTE = www.grenz-und-krypto-wissenschaften.blogspot. com/search/label/Hohle Erde

Hohle Erde - Fiktion oder Realität:

Geheimgehaltene NASA-Aufnahmen zeigen: An ihren Polen befinden sich riesige Öffnungen, die ins Innere des Planeten führen. Diese Fotos sind relativ neu, doch das Wissen um eine hohle Erde reicht Jahrtausende zurück. Zum Wesen eines Propheten gehört, daß die Welt ihn nicht erkennt. Wer war schon Jules Vernes? Ein verrückter Dichter, ein Phantast. Gefiel sich darin, Utopien aufs Papier zu bringen. Unter anderem, daß man innerhalb von 80 Tagen um die Welt reisen könne. Oder gar, daß der Mensch zum Mond zu fliegen vermöchte! Seine Figur Otto Lidenbrock schichte er, um daß Maß des Unsinns voll zu machen, auf einen Trip zum Mittelpunkt der Erde: Der verrückte Professor steigt in Island in einen Vulkanschlot und kämpft sich wochenlang durch die Erdkruste, um eines schönen Tages vor einem innerirdischen Ozean zu stehen, beschienen von einer innerirdischen Sonne...! Ein großer Denker äußerte einmal, daß nichts, was der Mensch sich auszudenken vermöge, nicht Wirklichkeit werden könnte. Vielleicht hatte Jules Verne einfach Plato studiert. Dieser schrieb schon im 4. Jahrhundert vor Christus von einem sagenhaften Land namens Hyperborea, welches die ‚wahre Heimat Apollos‚ sei. "Und Leto, die Mutter Apollos, wurde geboren auf einer Insel im arktischen Ozean, weit jenseits des Nordwindes." Hyperborea... (boreas, lat. Nordwind). Im Latein-Duden wird der Begriff ‚Hyperborea‚ so erklärt: ‚Hyperboreer, nach grieschichem Mythos glückseliges Volk im hohen Norden jenseits des Boreas, dem Dienste Apollos sich widmend.‚ Was denken wir uns unter einem sagenhaften Land? Ein Reich wie Avalon, jenseits unserer physischen Welt, in einer höheren Sphäre, dem niederen Menschen unerreichbar? Oder, wie heute futuristische Materialisten orakeln - ein vollkommenes Land auf einem anderen Stern? Doch weshalb jenseits der Erde?
Mythen, die den Kern der Wahrheit in sich tragen, sind wie kosmische Bumerangs. Man kann sie noch so weit wegwerfen, ihnen den Rücken kehren, selbst die Augen schließen - irgendwann sind sie wieder da. Rütteln unsanft am schlafenden Bewußtsein der Massen. Und jene wenigen, die bloß dösen, spüren die Erschütterung, hören das Echo, das zurückhallt aus ferner Zeit. Im 19.Jahrhundert beginnt eine Welle von Forschungsreisen in das gefrorene Land der Arktis. Die Welt ist umrundet, alle Karten gemacht, der Planet vermessen. Einzig jene einsamen Wüsten der Kälte harren noch der Entdeckung. Wer vermöchte zu sagen, was die Kühnen in Wirklichkeit antrieb, in jenes lebensbedrohliche Land zu reisen? Die Wissenschaft des 19. Jahrhunderts ist nach Jahrhunderten, wo sie der reinen Ratio huldigte, auf einmal in Versuchung geführt durch Magie, Zauber und Okkultismus. Und der Bumerang der Mythen ist zurückgekehrt; was lange nur in höchst verschwiegenen Zirkeln gewispert wurde, wird nun in alle Welt geschrieen.

Die Serie Hohle Erde - Fiktion oder Realität habe ich im Kanal von Herr Terraherz gefunden, sehr toller Kanal:

www.youtube.com/playlist?list=PL62FC78D 6A61508D4

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • firewall777 Gesperrt Eingetragen Ich habe selten keine Meinung zu etwas. In diesem Fall muss ich passen. Mir erscheint nicht logisch...wenn die Deutschen Hochtechnologien besaßen und das wohl schon zu einem früheren Zeitpunkt des II Weltkrieges, wieso haben sie die nie eingesetzt ? Und weiter, wenn die Antarktis weitgehend militärischen Sperrgebiet der USA ist, wie kommen dann Lebensmittel zu den Untergrundbasen der Deutschen ? Ich glaube nicht an die Theorie einer zweiten Sonne im Erdinnern und großen Süsswasserseen, so dass man unterirdisch Landwortschaft betreiben könnte. Von was würden die Deutschen dort unten leben ? Synthetisierte Nahrung ?
    Und weiter. Wenn es Neuschwabenland gäbe mit ihren Hochtechnologien, dann hätten sie doch die Weltmacht und könnten das gesamte Kriegsgerät der USA lahmlegen. Die USA hätte keinen einzigen Krieg mehr führen können und müsste vor dieser neuen Macht kapitulieren, als auch Indien, Israel, China, Russland etc.
    Was würden die Deutschen bezwecken ? Ich kann mir hier überhaupt keinen Reim machen, denke aber auch nicht, dass das alles nur Spinnerei ist, dazu gibt es zu viele Augenzeugen der UFO-Angriffe und Resultate. Alles ehr seltsam.
RSS