WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Der geniale Giordano Bruno und das Christentum

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Tagobert in User Videos
277 Aufrufe

Beschreibung

https://youtu.be/M4iZpxtK6zM

Worin stehen sich Giordano Bruno (1548 Nola - 1600 Rom) und das Christentum so fundamental und unversöhnlich gegenüber?

Giordano Bruno, der berühmte Renaissance-Philosoph, wurde vor 418 Jahren als Opfer der Inquisition auf dem Scheiterhaufen in Rom verbrannt. Seine Erkenntnis von einem unendlichen und umfassend belebten Universum steht auch heute noch im schroffen Widerspruch zum Christentum und zur herrschenden Kosmologie. Doch worin genau stehen sich Giordano Bruno und das Christentum in Welt- und Menschenbild so unversöhnlich gegenüber? Und wie einig sind sich demgegenüber Kirche und moderne Naturwissenschaft?

Philosophische Gespräche Episode 12 mit Jochen Kirchhoff, 17. Februar 2018 (5778) anlässlich des 418. Jahrestags des Justizmords an Bruno.

Bruno als Gegner des Christentums in Kosmologie und Menschenbild. Was aus den Fragmenten der Inquisition über die Vorwürfe an Bruno bekannt ist. Warum das Christentum ein Wüstenuniversum mit nur einem bewohnten Planeten benötigt und seine unheilige Allianz mit der modernen Naturwissenschaft. Giordano Bruno als erster Denker des Radialfeldes.

Kurzbiographie Giordano Brunos (bis 0:10:00)
(*1548 in Nola, ermordet 17. Februar 1600 auf dem Campo dei Fiori in Rom zum Jubeljahr der katholischen Kirche)
Warum wurde der Jahrestag der Ermordung am 17.2.2000 so intensiv begangen?
Die Bruno-Monographie als Startschuss der modernen Bruno-Rezeption (1980).

KORREKTUREN:
[0:49] Die Bruno Monographie von J.K. wurde vom Gründer und Herausgeber des SPIEGELS Rudolf Augstein sehr positiv aufgenommen, nicht Jakob Augstein.

[4:16] Statt 1551 muss es natürlich 1591 heißen.
[7:08] Statt 2000 muss es natürlich 1600 heißen.

Zum besagten SPIEGEL Artikel zu Giordano Brunos 400. Todestag:
\"Die unheilige Allianz\" von Jochen Kirchhoff:
http://www.spiegel.de/spiegel/print  /d-15680697.html

Zur Vorlesung anlässlich des 400. Todestages von Giordano Bruno von Jochen Kirchhoff an der Humboldt-Universität zu Berlin:
https://www.youtube.com/watch?v=VhNoFb Utcy8&t=110s

Eine Leseprobe aus dem besagten Buch \"Giordano Bruno in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten\" von 1980 gibt eine gute Übersicht über seine wichtigsten Lebensereignisse in einer Zeittafel: https://www.rowohlt.de/fm/131/Kirchhoff_Giord ano.pdf

Das Buch auf Amazon: https://amzn.to/3189e1f (Amazon Affliate Link)

Zum besagten Bruno-Forscher und italienischen Germanisten Anacleto Verrecchia: https://de.wikipedia.org/wiki/Anacleto_Verrec chia

Thumbnail: Ettore Ferrari (Großmeister der Loge Grande Oriente d\'Italia), Giordano Bruno Statue, Campo dei Fiori, Rom, 1889.

#JochenKirchhoff #GiordanoBruno #Christentum #Naturphilosophie

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Tagobert Gesperrt Eingetragen Hat sich seit damals wirklich etwas geändert in der Verfolgung und Ermordung systemkritischer intelligenter Menschen ?
    Nein, überhaupt nicht. Sie stehen nicht mehr auf Scheiterhaufen, wenn sie der "Ketzerei" angeklagt sind. Die Mittel sind heute andere, aber genauso wirkungsvoll.
RSS