WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Okt. 2017: Missbrauch der EU-Bevölkerung! Gesundheitsgefahren spielen keine Rolle!

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Rocko in User Videos
228 Aufrufe

Beschreibung

Ab Oktober gilt in der EU eine neue Zucker-Regelung: Künftig darf die Lebensmittelindustrie auch billige Süßstoffe wie Isoglucose verwenden.
Quelle und mehr: http://bit.ly/2xKKrFz #eu #konzerne #lobby #Isoglucose #zucker #Brüssel #volk #gesundheit #macht #diktatur #Zuckermarkt #Industriezucker

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Firewall7 Gesperrt Eingetragen Wer spätestens jetzt nicht mündig wird, nichts hinterfragt und einfach frisst, was ihm schmeckt, wird nicht lange überleben.
    Insofern geschieht gerade eine natürliche Auslese, um es mal zynisch auszudrücken.
    Ich habe für Massen von Leuten, die jeden Dreck essen, keine Empathie mehr. Nicht in der heutigen Zeit, nicht mit Internet, in dem alle Informationen verfügbar sind, wenn man nur danach sucht.
    Ich empfehle als Zuckeraustauschstoff Agavensirup, Ahornsirup oder Birkenzucker.
    Vorsichtig sein mit Stevia ! Sie wird nicht nur bereit genamipuliert, damit sie mehr Blätter hervorbringt, sondern sie hat NULL Kalorien, schmeckt aber süss. Das heißt, sie mach tDiabetes, weil der Körper das nicht unterscheiden kann, ständig Insulin ausschüttet, dann ist man unterzuckert, hat Heisshunger, einem ist schwindelig und dann stellt die Bauspeicheldrüse die Insulinproduktion sein und sagt sich "Ich las mich doch nicht verarschen".
    Das ist die Gefahr. Wenn, dann nur Biostevia und mit echten Zucker mischen, um einfach
    ein Reduktion der Kalorien herbeizuführen.
    Bitte verzichtet auf Honig. Bienenvölker werden dafür bestohlen und sie haben es sowieso schon schwer, überhaupt Honig herzustellen. Wir helfen ihnen nicht, wenn wir auch noch ihren Honig fressen.
RSS