WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Personalausweis-Rückgabe mit Annahmeverweigerung

Empfohlen
Lade...

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Dildo von Merkel in User Videos
1,701 Aufrufe

Beschreibung

Ergebnis des Versuches:die mutmassliche Amtsträgerin weigerte sich meinen Perso-Anal-Ausweis mit Begleitschreiben/Begründung der konkreten Mängel zurück zu nehmen und dies zu bestätigen.Man begann ganz schnell die "Ich tackere das jetzt-das kann ich gut!"-Nummer und meinte,zumindest damit aus der Nummer zu sein,ohne Bestätigung des Empfangs!Sind halt doch nur Fleischroboter,die mechanisch und automatisch agieren und reagieren.Der Behaviorismus hat da tendenziell recht:die Menschen lassen sich allein über den Cortex symbolsteuern,und Beamte der BRD-GmbH glauben an ihren Status durch ein symbolisches Glaubenssystem.


Prozeßbeobachtungen und Beweise. Kritische Presseberichterstattungen unter namentlicher Benennung des Betroffenen. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Personen, die durch ihre berufliche Tätigkeit ins Blickfeld der Öffentlichkeit geraten, Presseberichte mit Nennung ihres Namens hinnehmen müssen. BGB §§ 823 Ah, 1004; GG Art. 2 Abs. 1; Art. 5 Abs. 1BGH, Urteil vom 21. 11.2006 – Az. VI ZR 259/05


Beweise und Begründungen:
Nach § 201 StGB Aufnahmen(Bild&Ton) ist nicht rechtswidrig, wenn die öffentliche Mitteilung zur Wahrnehmung überragender öffentlicher Interessen gemacht wird.

Immer dann, wenn Amtsträger hoheitlich gegenüber dem einzelnen Bürger handelt oder es unterlässt zu handeln, dann genießt nur der einzelne Bürger den Schutz der unverletzlichen Grundrechte, nicht hingegen genießt dann auch der Amträger den Schutz seiner Grundrechte, da der Amtsträger in Ausübung seines Amtes nicht grundrechtlich geschützt ist, sondern seinen Schutz aus den verfassungskonform zu sein habenden einfachen Gesetzen.

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • firewall777 Gesperrt Eingetragen Och Menno ! Jetzt hat das Jahrzehnte so gut geklappt alles und nun kommt da wieder so einer daher und ist nicht mal ein Reichsdeutscher ! Denn darin wurden wir geschult....och Menno.... Spielverderber...

    Übrigens, darf JEDER ALLES bestätigen, was sich ereignet. Damit ist KEINE konkludente Bestätigung ergangen zum Sachverhalt.
    Die Bedienstete hier hätte einfach die Rückgabe bestätigen können mit Stempel und Unterschrift und "unter Vorbehalt" einer Prüfung.
    Da sieht man mal wieder, wie die Leute ticken. Reine Befehlsempfänger und Opportunisten.
    Wenn heute wieder ein Größenwahnsinniger Führertyp käme, der hätte sofort wieder seine Gefolgschaft hinter sich. Es hat sich nichts geändert seitdem. Brr...eklig.
  • chris Gesperrt Eingetragen hierzu hat Andreas Clauss auf seiner Seite den Klardenker vom 13.07.2015 Mensch und Person – Sein und Schein- geschrieben. Hier der link, falls dieser nicht aufrufbar ist, musst du die Leerzeichen in diesem link schließen. http://www.novertis.com/klardenker-13-07-2015 -thema-mensch-und-person-sein-und-schein-und- damit-in-eigener-sache/

    in der Mitte des Artikels findest du auch den link zur „Willenserklärung Andreas Clauss Mensch-Person 01.07.2015“. Wichtig ist, diese handschriftlich zu verfassen. Hier der link, falls dieser nicht aufrufbar ist, musst du die Leerzeichen in diesem link schließen. http://www.novertis.com/wp-content/uploads/20 15/07/Willenserkl%C3%A4rung-Andreas-Clauss-Me nsch-Person-01.07.2015.pdf
RSS