WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Urs Hans - Impfschäden durch Zwangsimpfung

Lade...

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Detlev in User Videos
47 Aufrufe

Beschreibung

heino im Interview mit dem Bauer urs hans
https://www.youtube.com/watch?v=XZH2xk2RKCU 
Er musste mehrere Jahre seine Tiere Zwangsimpfen und hatte da durch enorme Schäden. Sei es bei der Rauschbrand Impfung oder der Para TB Impfung.

In dem Interview erfahren sie wie es urs hans in all den Jahren erging im Kontakt diversen Ämtern. Impfschäden durch Zwangsimpfungen werden nach wie vor vertuscht oder verneint.

☛Home Page Cine 12:
https://www.cine12.ch/

☛Ciné 12 veranstaltet monatlich Vorträge mit diversen Rednern
wie zB. Daniele Ganser, Robert Franz, Armin Risi, Axel Klitzke,
Harald Kautz Vella uvm.
Unter anderem werden Interviews und sonstige Projekte gemacht
und auf Youtube geteilt.

☛Facebook Ciné 12:
https://www.facebook.com/officialCine12/

☛unterstütze uns mit Patreon
https://www.patreon.com/cine12

☛Ciné12 auf Youtube:
https://www.youtube.com/user/cine2012tv?sub_confirmation=1

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Firewall7 Gesperrt Eingetragen Hätten wir von der Wirtschaft unabhängige Politiker, gäbe es diesen ganzen Wahnsinn nicht.
    Ein richtiger Staat würde eigene Versuche durchführen und beim Anzeichen auch nur geringster Risiken sofort einschreiten und die betreffenden Impfstoffe nicht zulassen. Dasselbe gilt natürlich auch für gentechnisch veränderte Nahrung für Mensch und Tier.
    Nachdem also regierungsmässig alles durchseucht ist von Lobbygruppen und Pharmakartellen, Chemiekonzernen uvm haben hier Bauern eine Vorreiterrolle, aber auch wir "Verbraucher". WIR müssen uns gegen diesen Wahnsinn ebenso zur Wehr setzen.
    Ich möchte diesbezüglich anregen, die Informationen und die Website von http://www.gottfried-gloeckner.com/ einzusehen und sich auch dort zu informieren.
RSS