WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Harald Kautz Vella - Das CO2 Märchen als zivile Religion

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von wwwHumanRightFORLegislationTv in User Videos
266 Aufrufe

Beschreibung

Kautz Vella Physiker Geologe erklärt Klimaproblematik erschreckend einfach, dass mit den Spinnenwesenübernahme(anderes Video) finde ich jedoch in Richtung Fake Alieninvasion (Angst macht berechenbar)
Klimawandel auf kybernetisch – das CO2-Märchen als zivile Religion

Harald Kautz-Vella im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. CO2 gilt seit wenigen Jahrzehnten als der unumstrittene Klimakiller Nummer eins. Wir wissen heute mit Sicherheit, daß CO2 zu den so genannten Treibhausgasen gehört, ebenso wie z.B. Methan oder Ozon. Für den Treibhauseffekt sind aber zu etwa zwei Drittel alleine der Wasserdampf und die Wolkenbildung verantwortlich. Wieso sucht man dann aber ausgerechnet die Schuld am Klimawandel beim CO2?

Praktischerweise korreliert die Interessenslage verschiedenster Kreise der Großindustrie mit dem Märchen vom CO2 als dem absoluten Klimasünder. So wurde es erstmals z.B. von Margaret Thatcher zur Durchsetzung der Interessen der Atomlobby (Bau Atomkraftwerken) als „Argument“ gegen die Interessen der Kohlelobby gebraucht.
Für andere Interessensgruppen, wie die, die NWO betreiben, diente CO2 wiederum als Goldesel. Mit Al Gore als Zugpferd wurde CO2 in der Öffentlichkeit jahrelang geradezu dämonisiert. Schließlich sei auch der Mensch an seiner Entstehung schuld und müsse daher steuerlich zur Kasse gebeten werden.
Nach einem simplen Muster wurde hier \"der Schuldige\" mit teilweise abstrusen Theorien präsentiert. So wurden Grafiken präsentiert, welche einen Zusammenhang zwischen der Menge des CO2 und der Wärmeentwicklung auf unserem Planeten zeigen. Die Korrelation stimmt zwar, die Kausalität ist völlig falsch dargestellt. Nicht die Wärmekurve läuft der CO2 Kurve hinterher, sondern genau umgedreht. Dafür gibt es auch eine simple Erklärung, denn bei einem Anstieg der Temperatur gasen die Ozeane aus und setzen CO2 frei. Der Effekt tritt allerdings mit ca. 800 Jahren Verzögerung ein. Dies ist freilich in einer Grafik mit einer Zeitachse im Bereich mehrerer Millionen Jahre nicht erkennbar.
Diese Langzeitbetrachtungen zeigen aber auch, daß Klimaänderungen kein Problem darstellen, da es bei 10 Grad und 20 Grad Stabilitätspunkte gibt, zwischen denen das Klima im Verlauf von mehreren Millionen Jahren \"pendelt\". Derzeit leben wir sogar in einer Kältephase. Die Klimaschwankungen sind vielmehr abhängig von Sonnen- und Strahlungszyklen, welche Partikel in unserer Atmosphäre ionisieren lassen und Wolken entstehen lassen. Auch das Problem der Radioaktivität (Hunderte von Atombombentests) und Militärtechnik, sorgt für eine solche Ionisierung der Atmosphäre.
Mittlerweile zeigen sich aber Tendenzen, daß selbst in wissenschaftlichen Kreisen eine wachsende Skepsis hinsichtlich des CO2 als angeblichen Klimakiller herrscht. Natürlich haben sich die Interessenlagen nicht geändert, allerdings ist eine so offensichtliche Lüge wie diese nicht länger aufrecht zu erhalten.
Die Wissenschaft liefert in vielen Bereichen wichtige und gute Ansätze. Problematisch ist heutzutage die Spezialisierung in allen Bereichen der Wissenschaft. Tief in die Materie einzusteigen, ist heute als Wissenschaftler oft unumgänglich, man verliert allerdings den Überblick über das Gesamte. Es gibt unzählige Experten für CO2, dabei ist es nur eines von vielen Treibhausgasen, die für unseren Klimawandel verantwortlich sind. Wasserdampf ist der wesentliche Faktor bei der Entstehung unseres Klimas, spielt aber in der Betrachtung nur eine untergeordnete Rolle. Ebenso Methan, welches durch die Massentierhaltung ein immer größeres Problem darstellt. Dieses Problem spielt in der öffentlichen Diskussion dagegen kaum eine Rolle.
Das Problem der Wissenschaft von heute, ist deren finanzielle Abhängigkeit. Während diese z.B. bei den alten Griechen durch Neugier und Interesse getrieben war, ist unsere Forschung oftmals nur durch Drittmittel (Firmen und Politik) möglich, kann also oft als schlicht gekauft angesehen werden. Damit verbunden sind oft auch Abhängigkeit und das Problem der nicht-ergebnisoffenen Forschung. Am Beispiel der Klimaforschung ist dies ganz besonders gut zu erkennen.
Im Gespräch mit Michael Vogt erklärt Harald Kautz-Vella die Anfänge der Klimadiskussion und warum sich diese gerade am CO2 ausgerichtet hat und welche vor allem gigantischen ökonomischen Interessen dahinter stecken. Und ist das CO2-Märchen neben den Lobby- und monetären Interessen nicht auch ein gigantisches Ablenkungsmanöver von echtem Raubbau und den Sünden an der Natur?

Websites:
http://www.aquarius-technologi es.de
http://www.timeloopsolution.de

Publikatio nen:
Cara St.Louis & Harald Kautz-Vella, Dangerous Imagination, Silent Assimilation
Cara St. Louis Farelly & Harald Kautz-Vella, Die Sonnendiebe
Cara St. Louis Farelly, The Sun Thief

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • wwwHumanRightFORLegislationTv Gesperrt Eingetragen Tschuldigung das 2 te mal, aber nachdem ich mir nun viele seiner Videos angesehen habe, nehme ich ihm die "Spinnenailieninvasion" (alle die wie Jo Konrad, Prof Vogt, David Icke etc über die NWO berichten wurden mit Psychotronikwaffen gefoltert und haben Zugeständnisse gemacht so auch Kautz Vella denke ich, sonst hätten sie diese lange Zeit nicht überlebt) nicht mehr ab, die Rechte der Bilder von den Spinnenwesen wer hat die warum wurden die zur Verfügung gestellt, Angst macht Berechenbar, er spricht sehr Respektvoll über Gore(US Viceklimakanzler) und sehr Respektvoll über die Globale CO 2 (Lüge) Steuer und über ein One world goverment, seine Extremansichten bzgl Morgellons als Kriegswaffe und Alienspinnentransformation zum Bioroboter könnte zwar ein theoretischer Plan sein, aber eher von unsere Hochfinanz als von reinkanierter Spinnenwesen die mit ihren Black Goo zu uns kamen, jeder Mensch kann sich selbst entscheiden ob er dem Licht oder den Dunklen Mächten dient, ausserdem lt Italienischer Astrophysikerin auf Bewusst.tv zu hören, ist unsere Erde Flach und der Weltall ist über der Erde und durch ein dickflüssiges spiegelndes Kristalfirmament (Wasserfirmament lt Bibelschöpfung, wir sind in einem Luft Tropfen gefangen) abgeschirmt, also wie sollen die Schieferblackgoo Meteoriten zu uns gekommen sein und ein paar andere Sachen haben mich stutzig gemacht, wie die Aussage über Gutachtenfinanzierung von Politik und Industrie eine Studie über das Liebesleben der Breitmaulfrösche würde niemand finanzieren aber " idem unter Berücksichtigung des Klimawandel" würde man schnell eine halbe Million Euro auf dem Konto haben..... daher vermute ich er wurde zur Spinnenalientransformation ein Jahr an die Hand genommen und das kam dabei raus und eine Summe auf seinem Konto... zumal ich bei meinem Kanal Humanright FOR Legislation ein Video mit einer Spinne vor über 5 Jahren veröffentlicht habe, die auf dem Rücken kein Kreuz hatte sondern ein Babygesicht und dann zum Spaß dazuschrieb wir werden nicht von Reptilien Menschen beherrscht sondern von Spinnenmenschen. Fortsetzung folgt.
RSS