WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Sondersendung: Alles zum Thema "Ungeziefer in Lebensmitteln" (und wieder mal die Simpsons)

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Toni in User Videos
108 Aufrufe

Beschreibung

Vorsicht Fake News! Dieses Video könnte laut \"Faktencheck\",
irreführende Behauptungen zum Thema \"Verzehr von Ungeziefer\"
enthalten. Tut es aber nicht!

Der ein oder andere Euro für die Reisekasse 2023:
paypal.me/tonifilm1
IBAN: DE68 1001 1001 2624 0045 66 NTSBDEB1XXX
Kontoinhaber: Toni Awramow

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Toni Gesperrt Eingetragen Lieber Tagobert, ich weiss gar nicht, mit welcher Funktion ich hier auf Kommentare antworten kann... Aber lieben Dank. Nun, ich bin kein Journalist. Will nur alarmieren. Soll auch etwas Spass machen... Lieb Gruß von Toni
  • Tagobert Gesperrt Eingetragen Es ist schade. Der Toni macht immer sehr gute Beiträge und der hier ist leider zu kurz und nicht differenziert genug. "Blausäure" z.B. in dieser Konzentration wie angegeben ist überhaupt nicht das Problem, im Gegenteil. Ich nehme zur Krebsvorsorge regelmässig Mandelkerne zu mir, die Blausäure enthalten. In geringer Dosis ist eine eine natürliche Chemotherapie und wirkt auch gegen Blutparasiten und vieles andere mehr.
    Auch werden wir von Insekten genetisch nicht verändert. Wir werden auch nicht zur Tomate, nur weil wir viel Tomaten essen. Natürlich gibt es durch Insekten Gefahren durch Stoffe, auf die unser Körper nicht eingerichtet ist und die er als Fremdkörper wahrnimmt und bekämpft.
    Es kann zu Autoimmunerkrankungen kommen, Hautauschläge, Unfruchtbarkeit uvam.
    Ich vermute, dass es auch dafür bald eine Impfung geben wird mit Insekten-DNA und dann wirds richtig gefährlich.
    Auch mental wird uns diese Ernährung "verändern" meiner Einschätzung nach.
    Insekten gelten tendentiell als gefühlskalt, triebgesteuert. Viele Menschen sind das heute bereits.... diese Eigenschaften könnten sich verstärken.
    Ein weiteres Gefahrenpotential sehe ich darin, dass genmodifizierte Insekten in die Nahrung kommen und die Menschen noch kränker machen, als sie eh schon sind.
    Wir können weder Regierungen, noch Wissenschaftlern und schon gar nicht Lebensmittelproduzenten blind vertrauen. Wir leben ein völlig unnatürliches Leben, wo andere für uns die Nahrung bereitstellen. Wir werden selber gehalten wie Nutztiere.
    Früher haben Familien autark gelebt und alle haben sich umeinander gekümmert. Heute hängt jeder am Tropf der "Zivilisation". Es ist eine ganz schreckliche Vorstellung und wir merken JETZT, dass es schon lange so war, nur hatte das weniger unliebsame Konsequenzen.
  • Tagobert Gesperrt Eingetragen Wenn man EIN LEBEN als EIN LEBEN wertet, so wäre das Leben einer Grille, eines Wurms genauso viel Wert wie das Leben eines Elefanten oder Menschen.
    Von daher lehne ich Insektenessen ab. Nicht aus Ekel, nicht, weil es krank machen könnte, sondern weil diese Wesen klein sind und wir viele töten müssten.
    Von einem Rind oder Pferd werden mehr Menschen satt bzw. es müssten weniger getötet werden.
    Man kann meine Sichtweise doof finden. Ich finde sie logisch, denn jedes Wesen ist beseelt.
    Ein Leben ist ein Leben. Da gibt es für mich keinen Diskussionsbedarf. Und nur weil ein Lebenwesen oft vorkommt, zahlreich ist, ist es nicht wertloser.
    Deshalb ist für mich ein Kieselstein genauso ein Wunder wie ein Diamant. Für mich gibts keinen Unterschied von der Wertschätzung her.
    Und was mich am meisten nervt an der neuen Ernährungsideologie:
    WIR werden mal wieder nicht gefragt !
    LIDL will Fleisch mittelfristig völlig aus dem Sortiment nehmen.
    Aber das ist noch nicht das Schlimmste, denn, wenn Kunden wegbleiben deshalb, wird sich das ganz schnell wieder ändern.
    Schlimmer finde ich die EU, die hier alle Tore öffnet zur Legalisierung von Insekten in unserer Nahrung, auch als Beimengung.
    Bei Naturheilmitteln sind sie nicht so großzügig. Klar, das kommt der Pharma in die Quere.
RSS