WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Der Medienkrieg tobt, die Lüge hat Hochsaison!

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von in User Videos
135 Aufrufe

Beschreibung

https://www.youtube.com/watch?v=PYMjwZMnCpo

Di e meisten Kriege werden doch nicht mehr auf dem Schlachtfeld, sondern nur mehr auf den Titelseiten geführt. Der Medienkrieg bestimmt das Maß aller Dinge. Der FC Hollywood rückt wieder aus und es wird die Legende von den „Helden“ und den „Kriegsverbrechern“ gezimmert. Getreu der eigentlichen Berufung eines Meinungs- und Gefühlsjournalismus haben Europas Medien ihr Urteil über den militärischen Konflikt zwischen Russland und der Ukraine längst gefällt. Übrigens bevor noch irgendein Soldat sich in Bewegung gesetzt hat. Selensky, gelernter Schauspieler und Kabarettist, Nebenerwerbs-Oberhaupt eines Landes, das bis vor wenigen Wochen von denselben Medien noch als der korrupteste Staat der EU bezeichnet wurde, ist der Hero. Die Seitenblicke-Generäle Klitschko mutieren zu Iron-Man. Die Tatsache, dass die EU insgesamt 15 Milliarden Euro in die Ukraine gepumpt hat, um diese „Eliten“ zu stützen, das Geld in Korruptionssümpfen versickerte, wird verschwiegen. Putin und Lavrow sind hingegen die Blutsäufer, die in der Unterwelt Moskaus kleine Kinder zum Frühstück verspeisen. Und um diese These zu verfestigen, werden Bilder von anderen Kriegen aus aller Herren Länder und der Vergangenheit dem Publikum zur gegenwärtigen Generalmanipulation des Volkes gezeigt. Oder der vermeintlich russische Panzer gezeigt, der mitten auf Kiews Straßen ein Auto niederrrollt. Die Tatsache, dass es ein ukrainischer Panzer war, der schlichtweg einen Unfall hatte, wird verschwiegen. Wer glaubt, dass Russia Today ein Propagandainstrument ist, hat noch nie den Öffentlich-Rechtlichen auf europäischem Boden gesehen, diese Anstalten mit denen der einstige Klumpfuß aus Berlin seine größte Freude gehabt hätte. Wer braucht schon den Volksempfänger, wenn er die staatlichen Giftküchen der gepeinigten Gebührenzahler konsumieren kann. Sie meinen, NS-Vergleiche würden das größte Verbrechen gegen die Menschlichkeit relativieren? Ach, es ist doch mittlerweile en vogue, Putin mit Hitler gleichzusetzen. Da hat Niemand etwas dagegen, und die 6 Millionen Opfer des NS-Regimes können sich gegen solche Vergleiche auch nicht wehren. Es wird verschwiegen, dass einseitige Sanktionen auch einen Völkerrechtsbruch darstellen. Es wird verschwiegen, dass beide Konfliktparteien das Minsker Abkommen gebrochen haben. Es wird negiert, dass Russland über Jahre hinweg seinen Protest gegen eine NATO- Osterweiterung einlegte. Ganz im Gegenteil, es war offenbar jedem egal. Soll er schreien, der Despot aus dem Kreml. Hauptsache provozieren. Dafür ist der demente Kriegstreiber Biden nun ein Held, die NATO mutiert nach den Angriffskriegen im Nahen Osten zu einer neuen Friedensbewegung, die doch nur Gänseblümchen verteilt. Und die Versager aus Brüssel gerieren sich unter Beifall der Eliten zu einer schlagkräftigen Organisation, die mit ihren Sanktionen nur den europäischen Bürgern schaden. So schön und bunt ist die neue Legende. Wenn nur die Menschen daran glauben könnten.

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video
RSS