WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Die Bundesregierung bei der Bilderberger-Konferenz 2016: Wer & wieso?

Empfohlen

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von firewall777 in User Videos
521 Aufrufe

Beschreibung

Firewall777:
Vor Jahren noch wären solche Aussagen öffentlich und auch noch von der Bundespressestelle undekbar gewesen !

Sehen wir es als Fortschritt, dass langsam die Masken fallen.
Hätten wir eine echte Demokratie in einem echten Rechtsstaat, dürften sich so viele "hochrangige Regierungsleute" überhaupt nicht zu solchen Treffen begeben, ohne öffentliche Presse !!!!!
Wenn sich hochrangige deutsche Politiker mit Bänkern und ausländischen Regierungschefs treffen, könnte das als Landesverrat gewertet werden und eine Gefahr für die "innere Sicherheit" so rein theoretisch-politisch gesehen. Ist ja wie Fremdgehen in einer Partnerschaft und Ehe.
Aber es sind nun mal "Volksvertreter" und Vertreter verkaufen das, was sie haben.


+++++++++++++++++






Werde ein Naivling ► http://bit.ly/1A3Gt6E
Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/

Die berühmte Bilderberg-Konferenz findet ab morgen in Dresden statt: Auch Mitglieder der Bundesregierung sind dabei. Doch was machen Finanzminister Wolfgang Schäuble, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Innenminister Thomas de Maizière dort? Mit dem Grund für die Teilnahmen möchte man nicht so wirklich herausrücken... Komisch.

Sharing is caring!

Ausschnitt aus der BPK vom 8. Juni 2016 (Link folgt)

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: BPK

PayPal: www.paypal.me/JungNaiv

(Wer mindestens €20 gibt, wird im darauffolgenden Monat in jeder Folge als Produzent gelistet)

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video
RSS