WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Unterernährt und verwahrlost - das Skandalheim vom Schliersee | Die Story | Kontrovers | BR24

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Tagobert in User Videos
61 Aufrufe

Beschreibung

https://youtu.be/X7_vCMOs2zY

+++ Triggerwarnung +++ In diesem Video geht es um es um körperliche Gewalt

Gefahr für Leib und Leben, das steht in einer anonymen Mail, mit der diese Recherche beginnt. In der Seniorenresidenz Schliersee sind Bewohner offenbar über Jahre vernachlässigt worden. Die Vorwürfe: nicht versorgte Wunden, Unterernährung, falsche Medikamente. Die Staatsanwaltschaft München II ermittelt wegen Körperverletzungsdelikten bei 88 Bewohnern und prüft 17 Todesfälle. Senioren könnten verhungert sein. Im vergangenen Sommer stirbt eine Frau nach dem Angriff eines dementen Mannes. Fast ein Jahr haben BR-Reporterinnen recherchiert und gehen in der Story der Frage nach, wie sich in einem einzigen Altenpflegeheim so viele Probleme und ungeklärte Fragen anhäufen können. Eine Recherche, die bald über die Grenzen der Bundesrepublik hinaus führen wird.

Autorinnen: Claudia Gürkov, Christiane Hawranek, Melanie Marks

Hier finden Sie weitere Informationen zu unserer Recherche rund um das \"Horrorheim\":

RADIOFEATURE
Das Horrorheim - Profitorientierte Pflege auf Kosten der Betroffenen
https://www.br.de/mediathek/podcas t/radiofeature/das-horrorheim-profitorientier te-pflege-auf-kosten-der-betroffenen/1821890

Auf BR24 haben wir alle Recherche-Ergebnisse noch einmal übersichtlich zum Nachlesen für Sie zusammengefasst:
https://www.br.de/nachrichten  /bayern/altenheim-verdacht-auf-koerperverlet zung-bei-88-bewohnern,SSUO80n?UTM_Name=Web-Sh are&UTM_Source=Link&UTM_Medium=Link

Unsere Reporterinnen haben eine Story für das Politik-Magazin Kontrovers gedreht, die Sie sich hier anschauen können:
https://www.youtube.com/watch?v=X7_vC MOs2zY

Für den Podcast Funkstreifzug von B5 aktuell haben unsere Reporterinnen insbesondere das Versagen der Behörden noch einmal genauer recherchiert:
https://www.br.de/mediathek/podc ast/der-funkstreifzug/ausser-kontrolle-das-ve rsagen-der-aufsichtsbehoerden-im-fall-seniore nresidenz-schliersee/1821897

Wenn Sie selbst pflegebedürftige Angehörige haben und sich fragen, wie sie Gewalt im Pflegeheim erkennen und an wen Sie sich wenden können – in diesem Artikel beantwortet unsere Autorin Christiane Hawranek Ihre wichtigsten Fragen:
https://www.br.de/nachrichten/bayern/s kandal-altenheim-vom-schliersee-fragen-und-an tworten,SSZMRs2?UTM_Name=Web-Share&UTM_Source =Link&UTM_Medium=Link

In der ARD Audiothek können Sie ein Making-Of-Gespräch mit den Autorinnen unseres Features anhören. Mit Mona Ameziane sprechen die Journalistinnen darüber, was sie an investigativem Journalismus fasziniert und warum Sprachnachrichten manchmal hilfreicher sein können, als man denkt:
https://audiothek.ardmediathek.de/items  /87609094

\"Die Story\" - unser wöchentliches Doku- und Reportageformat aus der Kontrovers-Redaktion des Bayerischen Rundfunks. Jeden Mittwoch um 16 Uhr auf diesem Kanal.

Hier geht\'s zu unserer BR24-Website: http://www.BR24.de
BR24-Facebook: http://www.facebook.com/BR24?
BR24-Twitter: http://twitter.com/BR24?
BR24-Instagram: http://www.instagram.com/BR24?

Kontrovers im Internet: http://www.br.de/kontrovers
Weitere Beiträge von Kontrovers finden Sie auch in der BR Mediathek: https://www.br.de/mediathek/sendung/kontrover s-av:584f4c543b467900117c100b

#skandalheim #pflege #pflegenotstand #diestory #kontrovers

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Tagobert Gesperrt Eingetragen Ach noch was. DAS ist Privatisierung in Reinkultur.
    Da Heim wird einfach geschlossen, anstatt man es in die öffentliche Hand gibt.
    Aber nein, das kostet ja Geld ! Das gibt mal lieber für andere Zwecke aus.
  • Tagobert Gesperrt Eingetragen Es gibt bei weitem schlimmere Heime !
    Aber ich verlinke den Beitrag, weil er nicht nur auf Missstände hinweist, sondern vor allen
    Dingen, was GUTER JOURNALISMUS bewirken kann.
    Dazu sind die Medien eigentlich da. Das Problem sind allerdings auch hier die Abhängigkeiten.
    Es gibt KEINE FREIEN JOURNALISTEN, die von ihrer Arbeit gut leben können.
    Ausnahme: Wenn sie Bücher schreiben, die sich gut verkaufen und sie Vorträge halten können, bei denen sie Eintrittsgelder verlangen können.
    Aber ansonsten sind die wirklich freien Journalisten auf Spenden ihrer Leser / Zuschauer angewiesen.
RSS