WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

SOL 732: versteinerter Tierschädel auf dem Mars gefunden

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von in User Videos
286 Aufrufe

Beschreibung

Vor vielleicht hunderttausend Jahren streifte dieses Tier über Weideland am Mars. Eindeutig zu erkennen sind Zähne, Zunge, Ohransatz und der obere und untere Kieferknochen.

Anmerkung User / Gabriele:

Ich bin überzeugt, dass auf dem Mars die gleichen Lebensbedingungen wie auf der Erde gegeben waren. Durch ein tragisches Ereignis, vermutlich durch einen Weltraumkrieg oder die Entzündung von Wasserstoff oder ähnliche, haben die ihre Atmosphäre zerstört.
Oberflächenwasser ist ins den Weltraum verdampft und nur noch im innern des Mars vorhanden. Vielleicht ging der Prozess auch viel langsamer, ähnlich wie bei uns heute, dass die Ozonschicht immer dünner wurde und es war noch Zeit, unterirdische Bunkeranlagen zu erstellen. Künstliches Sonnenlicht und Nahrungsmittel dort unten herzustellen ist ja nun nicht das Problem. Ich kann mir vorstellen, dass im Innern des Mars noch eine große, intakte Zivilisation vorhanden ist oder sie in Raumschiffen die Erde besucht haben und dort dann gesiedelt haben.
Das würde einiges erklären (Siehe Erich von Däniken und Klaus Dona)
Wowh ! Dann kämen wir alle vom Mars ursprünglich in dieser humanoiden Form.

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Tagobert Gesperrt Eingetragen Ja, das sieht tatsächlich wie ein Tierschädel aus und ist mit Sicherheit auch einer.
    Denn alle Aufnahmen vom Mars stammen von der Erde aus irgend welchen Wüstengebieten.
    Nie und nimmer ist auch nur eine Sonde auf dem Mars gelandet. Das ist technisch nicht möglich.
    Sie zeigen uns halt Filmchen, an die wir glauben sollen, damit sie das viele Geld, das NASA und ESA einstreichen, rechtfertigen können mit "Weltraumforschung".
    Denke, hinter den Kulissen werden einfach neue Waffensysteme entwickelt und der Orbit damit hochgerüstet. Mehr ist es nicht, aber auch nicht weniger.
RSS