WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Der Mann, der die Pferde versteht - NDR - Doku

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Tagobert in User Videos
31 Aufrufe

Beschreibung

https://youtu.be/7C52K92tKr4

#ndr #ndrdoku #pferde
Uwe Weinzierl liebt Pferde, er versteht und zähmt sie. Leidenschaftlich widmet er sich einer sanften Methode der Pferdeausbildung: Horsemanship, wie es unter Pferdeleuten heißt. In Mecklenburg hat er dafür das Paradies gefunden: Neu Drefahl in den Ruhner Bergen, südlich von Parchim - seit einigen Jahren ist er hier zu Hause.

Eines Tages wird er an den Schaalsee gerufen. Auf einer riesengroßen Koppel soll er einen vierjährigen Wallach einfangen, denn schon ewig hat das Tier niemanden mehr an sich herangelassen und gilt sogar als lebensgefährlich. Schnell wird dem Horsemanship-Trainer klar, dass das ist ein ganz besonderer Fall wird.

Das Pferd ist nicht nur besonders schön, sondern auch besonders beharrlich in seiner Verweigerung. \"Pferde kennen keine Zeit, auf die Uhr schauen nur wir Menschen\", sagt Uwe Weinzierl. Aus Stunden werden Wochen und Monate, die die beiden miteinander verbringen und langsam entsteht eine ganz besondere Freundschaft. Der Abschied wird dem Pferdeflüsterer schwerfallen, denn am Ende soll das Pferd natürlich wieder zurück zu seinem Besitzer an den Schaalsee.


Weitere Folgen \"die nordstory\" gibt es hier: https://www.youtube.com/playlist?list=PLMJjvZ qoYSrBhw68pJ7NOso1jSbWrngXY

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Tagobert Gesperrt Eingetragen haha...er spricht englisch mit einem deutschen Gaul. Klingt halt cooler.
    Das Pferd geht sowieso mehr auf die Stimme und Stimmung, das weiß der Uwe Weinzierl.
  • Tagobert Gesperrt Eingetragen Ihn bei 30 Grad auf einer Weide zu stressen, wäre nicht nötig gewesen.
    Immerhin ist der Wallach beschlagen und wurde vorher gestriegelt. Also hatte er ein Halfter an.
    DAS war Show fürs Fernsehen. Leider. Aber prinzipiell ist der Umgang mit Tieren, auch mit schwierigen so einfach, wenn man die emotionale Intelligenz und Fachwissen hat.
    Und Pferde sind nicht dumm. Wenn du einem Hengst die Eier abschneidest, ist doch klar, dass der sich nicht mehr gerne anfassen lässt.
  • Tagobert Gesperrt Eingetragen Wenn man das neue Wissen hat, das neue Bewusstsein, dann erkennt man erst so richtig,
    wieviel Menschen sich an Pferden versündigen, sie als Sportgerät missbrauchen, sie schlagen und falsch behandeln. Ich habe Reiter erlebt, die ihr Pferd auf dem Turnierplatz verprügelten, weil sie ein paar Stangen abwarfen.
    Persönlicher Ehrgeiz und "ich bin groß und stark, weil ich ein großes starkes Tier unterwerfen kann" ist dort bei fast allen Reitern üblich. Dabei wird nicht geschaut, was das Tier möchte, ob es Schmerzen hat usw. Wann werden Menschen endlich begreifen, dass Tiere unsere Freunde sind? Und Freunde quält man nicht, schlägt man nicht und man zwingt ihnen nicht den eigenen Willen auf.
RSS