WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Selenski will den dritten Weltkrieg. Von Oskar Lafontaine | NDS-Podcast

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Detlev in User Videos
44 Aufrufe

Beschreibung

Artikel veröffentlicht am: 24.11.2022
https://www.youtube.com/watch?v=9mfkSsBJ3G8 
+++ Wichtige Nachricht für alle Freundinnen und Freunde der NachDenkSeiten: Jedes Jahr bitten wir vor Weihnachten und zum Jahreswechsel um Ihre besondere Förderung der NachDenkSeiten. In diesem Jahr werden wir Sie erst zum Jahresanfang 2023 darum bitten. Bewahren Sie also Ihre weitere Unterstützung bis dahin auf. Zum Hintergrund dieser Bitte: Leider hat das Finanzamt vor wenigen Tagen unserem Förderverein IQM e.V. mit Wirkung zum 31. Dezember 2022 die Gemeinnützigkeit aberkannt. Wir sind aktuell damit beschäftigt, die Sache juristisch prüfen zu lassen. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten. https://www.nachdenkseiten.de/?p=90509 +++

Selenski will den dritten Weltkrieg. Von Oskar Lafontaine | NachDenkSeiten-Podcast | 24.11.2022

Mal fordert er eine Flugverbotszone, mal will er Präventivschläge gegen Moskau, mal fordert er Atomwaffen für die Ukraine. Dann behauptet er wahrheitswidrig, die ukrainische Abwehrrakete, die zwei Polen getötet hat, wäre von Russland abgefeuert worden. Und jetzt fordert er, dass die NATO das von den Russen besetzte Atomkraftwerk Saporischschja vor Sabotage schützen müsse. Das müsse die NATO tun, weil das für die ganze Welt wichtig wäre.
[…]
P.S.: Am Montag ist mein Buch “Ami, it’s time to go! Plädoyer für die Selbstbehauptung Europas” (Westend-Verlag) erschienen. Es ist ein Beitrag gegen den Krieg und dafür, dass sich endlich Vernunft und Menschlichkeit durchsetzen.

NachDenkSeiten – Die kritische Website
Artikel zum Nachlesen: https://www.nachdenkseiten.de/?p=90778
Artikel veröffentlicht am: 24. November 2022 um 8:59
Autor: Oskar Lafontaine (verantw. Redaktion)
Sprecherin: Ala Goldbrunner
Titelbild: Foto: President Of Ukraine from Україна, CCO, via Wikimedia Commons

Oskar Lafontaine war von 1985 bis 1998 für die SPD Ministerpräsident des Saarlandes, Kanzlerkandidat 1990, von 1995 bis 1999 SPD-Vorsitzender und von 1998 bis 1999 Bundesfinanzminister. 1999 legte er alle politischen Ämter in der Regierung und der SPD aufgrund grundlegender inhaltlicher Differenzen mit dem Kurs der Regierung von Gerhard Schröder nieder. 2005 trat er aus der SPD aus und der neugegründeten WASG bei, die sich 2007 mit der PDS zu Partei “Die Linke” zusammenschloss. Von 2007 bis 2010 war er Parteivorsitzender der Linken und seit 2010 ist Lafontaine Fraktionsvorsitzender der Linken im Saarländischen Landtag. Im März 2022 hat Oskar Lafontaine seinen Parteiaustritt aus der Linken bekanntgegeben.

Originalquelle:
https://www.facebook.com/oskarlafontaine/posts/pfbid02cLPCQqWeQzCnmU6ZMYK3Tv986ed3vmTp5tFKAc7TYMdujyXd1Bkio7fihpYGAjVSl

+++
Kommentare und Leserbriefe zu unseren Beiträgen richten Sie bitte an unsere eMail-Adresse leserbriefe(at)nachdenkseiten.de
+++
Alle weiteren Beiträge aus der Rubrik „NachDenkSeiten Audio-Podcast“ finden Sie in unserer youtube-Playlist unter https://www.youtube.com/playlist?list=PLpNi0Wmi7L82nSqtm6nAsiKWoGu6IOgVh
oder auf unserer Homepage unter http://www.nachdenkseiten.de/?cat=107
+++

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Tagobert Gesperrt Eingetragen Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr etwas später zu einer Party geht, die weit fortgeschritten ist und wo viel getrunken wird und ihr kommt stocknüchtern dort an ?
    Genau so empfinde ich die Zeit, in der wir leben. Du bist nüchtern, die anderen stockbesoffen.
    Was für ein böser Affenzirkus.
RSS