WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

ALOIS IRLMAIER: EIN WANDEL STEHT BALD BEVOR (Ich sehe es DEUTLICH) [deutsch]

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Rocko in User Videos
278 Aufrufe

Beschreibung

English title:
ALOIS IRLMAIER: A CHANGE IS NEAR SOON (I see it CLEARLY) [German]

Siehe hierzu bitte auch das „Lied der Linde“, da dort ähnliche Prophezeiungen wie von Alois genannt werden. Dieses Video ist ein erneutes Hochladen auf diesen Kanal (damals waren es 9 Teile, die einst auf „KerstinMonika“ hochgeladen wurden. Dieser heißt „RELOADED“ (erneutes Hochladen) ).

Der bereits am 24.02.18 verstorbene Ernst Köwing (R. I. F.) (besser auch bekannt als der HONIGMANN teilte mir damals mit, dass dieses Video sehr WICHTIG sei und er es dankend empfindet, dass ich es nochmal hochgeladen habe. Das Video ist von Prof. Dr. Michael Vogt im Auftrag für secret.tv von Jan van Helsing aka Jan Holey.

Da wir nun kurz vor diesem CRASH stehen (ich schätze Ende 2019), sehe ich mich hier nochmal verpflichtet, dieses Video der breiten Öffentlichkeit vorzustellen, damit Sie sich auf diese SITUATION des finanziellen ZUSAMMENBRUCHS weltweit vorbereiten und gegebene MAßNAHMEN (Vorsorge) antizipieren können. Hier jetzt einige schriftliche Auszüge aus IRLMAIERS Prophezeiungen.

Einen Dreier seh' ich, weiß aber nicht, sind's drei Tag' oder drei Wochen. Von der Goldenen Stadt (Prag, GG.) geht es aus. Der erste Wurm geht vom blauen Wasser (Donau, Hrsg.) nordwestlich bis an die Schweizer Grenz'. Bis Regensburg steht keine Brücke mehr über die Donau, südlich vom blauen Wasser kommen sie nicht. Dann geht es Schlag auf Schlag. Massierte Truppenverbände marschieren in Belgrad von Osten her ein und rücken nach Italien vor. Gleich darauf stoßen drei gepanzerte Keile nördlich der Donau blitzartig über Westdeutschland in Richtung Rhein vor – ohne Vorwarnung. Das wird so unvermutet geschehen, daß die Bevölkerung in wilder Panik nach Westen flieht. Viele Autos werden die Straßen verstopfen – wenn sie doch zu Hause geblieben wären oder auf Landwege auswichen! Was auf Autobahnen und Schnellstraßen ein Hindernis ist für die rasch vorrückenden Panzerspitzen, wird niedergewalzt. Ich sehe oberhalb Regensburg keine Donaubrücke mehr. Vom großen Frankfurt bleibt kaum etwas übrig. Das Rheintal wird verheert werden, mehr von der Luft her. Drei Stoßkeile sehe ich heranfluten: der untere Heerwurm kommt über den Wald daher, zieht sich aber dann nordwestlich der Donau hinauf. Die Linie ist etwa Prag, Bayerwald und Nordwesten. Das blaue Wasser ist die südliche Grenze. Der zweite Stoßkeil geht von Ost nach West über Sachsen, der dritte von Nordosten nach Südwesten. Jetzt sehe ich die Erde wie eine Kugel vor mir, auf der die Linien der Flugzeuge hervortreten, die nunmehr wie Schwärme von weißen Tauben aus dem Sand auffliegen. Der Russe rennt in seinen drei Keilen dahin, sie halten sich nirgends auf. Tag und Nacht rennen sie bis ins Ruhrgebiet, wo die vielen Öfen und Kamine stehen. Der zweite Stoß kommt über Sachsen westwärts gegen das Ruhrgebiet zu, genau wie der dritte Heerwurm, der von Nordosten westwärts geht über Berlin. Tag und Nacht rennen die Russen, unaufhaltsam. Ihr Ziel ist das Ruhrgebiet.

Da seh ich aber oan daherfliegen von Osten, der schmeißt was in das große Wasser, na g'schieht was Merkwürdiges. Da hebt sich das Wasser wie ein einziges Stück turmhoch und fallt wieder runter, dann wird alles überschwemmt. Es gibt ein Erdbeben und die groß Insel wird zur Hälfte untergehen. Ein einzelnes Flugzeug, das von Osten kommt, wirft einen Gegenstand ins große Wasser. Da hebt sich das Wasser wie ein einziges Stück turmhoch und fällt wieder herunter. Alles wird überschwemmt. Es gibt ein Erdbeben. Der südliche Teil Englands rutscht ins Wasser ab. Drei große Städte werden untergehen: eine wird im Wasser zugrunde gehen, die zweite steht Kirchturm tief im Meer, und die dritte fällt zusammen. Ein Teil Englands verschwindet, wenn das Ding ins Meer fällt, das der Flieger hineinschmeißt. Dann hebt sich das Wasser wie ein festes Stück und fällt wieder zurück. Was das ist, weiß ich nicht. Die Länder am Meer sind vom Wasser schwer gefährdet, das Meer ist sehr unruhig, haushoch gehen die Wellen; schäumen tut es, als ob es unterirdisch kochte. Inseln verschwinden, und das Klima ändert sich. Ein Teil der stolzen Insel versinkt, wenn das Ding ins Meer fällt, das der Flieger hineinschmeißt. Dann hebt sich das Wasser wie ein festes Stück und fällt wieder zurück. Was das ist, weiß ich nicht. Wann es kommt, weiß ich nicht.

Das Video hat eine Gesamtlänge von 2 Stunden und 7 Minuten.

The Video has got a total length of 2 hours and 7 minutes.

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video
RSS