WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Hannover: Eine Klofrau erzählt aus ihrem Arbeitsalltag

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Tagobert in User Videos
43 Aufrufe

Beschreibung

https://youtu.be/eTcMfSviJro

Klofrau - das sei ihr Lieblingswort, sagt sie selbst. Damit wir saubere öffentliche Waschräume und Toiletten haben, braucht es Reinigungskräfte wie Sonja Schnalke. Wir waren mittendrin an ihrem Arbeitsplatz und haben einfach mal zugehört.

Mehr tagesthemen-mittendrin-Reportagen hier:
https://www.tagesschau.de/inland/mittendrin

Al le aktuellen Informationen und tagesschau24 im Livestream: https://www.tagesschau.de/

Alle Sendungen, Livestreams, Dokumentation und Reportagen auch in der ARD-Mediathek: https://www.ardmediathek.de/tagesschau

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Florian Geyer Gesperrt Eingetragen Diese Frau - und damit auch alle anderen Hygienebediensteten - hat meinen vollen Respekt.
    Im Gegensatz zu unserer kenianischen Aussenministeriums-Toilettenfachfrau - verdient sie ihr Geld nun wirklich redlich.
    Und wenn die Hygienefachfrau aus dem Aussenministerium ihren Job aufgeben würde, wäre Allen geholfen.
    Wenn dagegen die tatsächlichen Hygienefachleute - wie ich die Frau aus dem Clip benenne - ihren Job gemeinsam quittieren würden hätten wir überall eine himmelstinkende Sauerei.

    Ergo;
    Danke allen Hygienefachkräften für ihre Arbeit!
  • Tagobert Gesperrt Eingetragen Den ersten Gedanken, den ich hatte, den sicherlich viele Menschen haben:
    "Oh je, wieder jemand, der sich unter Wert verkauft, Minderwertigkeitskomplexe hat oder nicht belastbar ist ...."
    Aber dieser erste Gedanke ist falsch ! Genauer betrachtet ist es derselbe Aufmerksamkeitslevel wie im Verkauf. Sie hat eine hohe Verantwortung, denn alles muss sauber sein und die WC-Besucher sind nun mal nicht alle stubenrein ....
    Dann ist sie ihr eigener Chef. Sie hat nicht ständig jemand im Nacken, der oder die ihr sagt, was sie tun soll und wie sie es tun soll.
    Sie kann Smalltalk halten und bekommt sicherlich das eine oder andere Trinkgeld.
    Es ist bestimmt kein Traumjob, aber ich halte ihn für besser, als viele andere.
    Natürlich kann man sich auch anders orientieren.
    Aber WC-Personal ist extrem wichtig und wenn alle ihren Job so gerne machen wie sie,
    dann ist die Welt doch in Ordnung. Ich hatte schon immer großen Respekt vor Menschen, die augenscheinlich "niedere" Jobs machen. Denn SIE verdienen ihr Geld in ehrlichster Weise und müssen viel leisten ! Da kann ich mich nur verneigen.
RSS