WakeNewsTV
Willkommen
Login / Registrieren

Das Schlimmste überhaupt - Wenn Mütter ihre Kinder missbrauchen

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL


Eingetragen von Tagobert in User Videos
230 Aufrufe

Beschreibung

https://youtu.be/O4Rw35UxgJ4

\"Als Axel seinem Vater anvertraut, dass die Mutter ihn seit Jahren missbraucht, schlägt der Vater den Jungen halb tot. Axel ist damals acht Jahre alt. 40 Jahre später sitzt er auf einem weißen Sofa und gibt Einblick in ein absolutes Tabuthema: Jahrelang hat sich seine Mutter an ihm vergangen, ihn in ihr Bett geholt, ihn zu sexuellen Handlungen an ihr gezwungen.


Andrea hat ein ähnliches Schicksal erlitten. Ihre Mutter ist 17, als sie von einem Besatzungssoldaten schwanger wird. Noch vor der Geburt verlässt der verheiratete Mann Deutschland. Andrea ist ihrem Vater nie begegnet. Für die Nachbarn bleibt sie das Besatzungskind, der Bastard. Ihre Mutter lernt nie wieder einen Mann kennen, die Sehnsucht nach körperlicher Nähe befriedigt sie an ihrer Tochter - bis hin zu sexueller Gewalt.

Es sind Momente der Qual, der Abscheu, des Hasses. \"\"Es ist so eklig. Und es ist so schwierig, es in Worte zu fassen\"\", sagt Andrea. \"\"Es ist ganz traurig. Boah, mir wird ganz schlecht.\"\" Tränen fließen, wenn sie darüber spricht, wie die Mutter sie missbrauchte. Erst in der Pubertät gelingt es Andrea, sich gegen die Übergriffe zur Wehr zu setzen.

Mütter als Täterinnen

In der ARD-Dokumentation \"\"Mama, hör auf damit!\"\" von Stephanie N. Linke sprechen Axel und Andrea zum ersten Mal öffentlich über die Erfahrungen, vom allernächsten Menschen missbraucht zu werden. Entstanden ist ein Film, der gleichermaßen erschüttert und überrascht. Denn in der öffentlichen Aufmerksamkeit sind Frauen eher Opfer sexueller Gewalt - und selten Täterinnen. \"

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Du musst Dich Registrieren oder Anmelden , um einen Kommentar zu schreiben.

Kommentare

  • Tagobert Gesperrt Eingetragen Die weiblichen Täter treten öffentlich so gut wie nicht in Erscheinung. Die Dunkelziffer ist it Sicherheit sehr hoch. Die Perversionen, Verirrungen und Verwirrungen gerade im sexuellen Bereich, welcher der älteste animalische Trieb mit beinhaltet und auch das Streben nach Macht, äusserst sich in völlig verrücktem Verhalten bei Müttern.
    Es ist schon schlimm, wenn ein Junge oder Mädchen durch Männer missbraucht wird.
    Aber am schlimmsten für ein Kind ist es, wenn die einzige Bezugsperson, die intimste Person überhaupt, die es im Leben eines Kindes geben kann "die Mutter" wenn die anfängt, das wehrlose Kind zu missbrauchen. Wir brauchen auch deshalb dringend ein neues System.
    Das derzeitige System bringt zu viel Gewalt, Perversionen und kriminelle Menschen hervor.
    Die Gesellschaft wird immer kaputter, kranker, körperlich und mental. Verwahrlosung auf ganzer Ebene. Wir brauchen gute Therapeuten, gute Schulen, wir brauchen eine lebenswerte Welt, in der Gewaltenergie keinen "Trigger" mehr bekommt.
RSS